.
Intertreck

 

 

 

 


Myanmar (Burma)
, Abenteuerreise, Individualreise

Goldene Pagoden, Volksstämme und romantische Flüsse,
Bootsfahrten, Wanderungen, Begegnungen mit Minoritäten

 

 

Intertreck Broschüre 2013
 

 

 

Der Volksstamm der Naga lebt am
Chindwin River.
Foto: Sam Vincen

 

 

 

 


Auf meinen Myanmar-Reisen habe ich festgestellt, dass jedes Jahr ein paar Besucher hinzukommen. Wenn man jedoch in den Süden nach Mawlamyine mit der Kipling Pagoda fährt, nimmt der Besucherstrom bereits ab. Wenn man dann gar ins Naga-Land fliegt, ist man schon fast allein.

Jede Myanmar-Reise wird auch bei Ihnen tiefe Eindrücke hinterlassen. Jetzt, wo eine zaghafte Öffnung stattfindet, sollte man die Gelegenheit ergreifen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

 

Preise / Reisedaten / Videos dieser Reise


Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen,
sortiert nach Datum.
Mehr...
 

 

Mönche in Mawlamyine,
Süd-Myanmar.

 

Shwedagon-Pagode

 

Die Kyaikthanlan-Pagode
in Mawlamyine

 

 

Tempel von Bagan
Foto: Dieter Neuschäfer

 

 

Begegnungen in Myanmar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reisegarantie
 
 

 

Erstes Beispiel einer Individualreise

Das werden Sie erleben:


1. und 2. Tag Yangon
Flug von Zürich über Bangkok nach Yangon mit Thai Airways. Ankunft am Morgen des 2. Tages. Sie besichtigen diese vielseitige Stadt mit ihren bunten Märkten, dem indischen Viertel, der Chinatown und der atemberaubenden Shwedagon-Pagode. Hotel.

3. Tag Golden Rock
Fahrt zum berühmten Golden Rock. Unterwegs besuchen Sie spannende Handwerksbetriebe. Per Truck und zu Fuss geht es hoch zur Kuppe auf 1100 Metern, auf der der Goldene Felsen liegt. An diesem Pilgerort werden Sie mit einer wunderbaren Aussicht belohnt. Hotel.

4. und 5. Tag Hpa-An und Bootsfahrt nach Mawlamyine
Fahrt nach Hpa-An. Unterwegs bestaunen Sie zwei interessante Höhlen und ein Kloster, das auf einer kleinen Insel liegt und durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Übernachtung im Hotel.
Am folgenden Tag fahren Sie weiter auf dem Thanlwin-Fluss durch eine wunderbare Flusslandschaft. Unterwegs besuchen Sie ein sehr ursprüngliches Dorf und lernen das einfache Leben der Menschen hier kennen. Am Nachmittag besichtigen Sie Mawlamyine mit den vielen schönen Pagoden. Hotel.

6. Tag Bilu-Insel vor Mawlamyine
Ausflug auf die Bilu-Insel. Auf dieser grossen, sehr ländlichen Insel gibt es mehrere Dörfer. Die Handwerker gehen verschiedenen Berufen nach, wie Pfeifen schnitzen, Bambushut-, Schiefertafeln- und Gummibänder-Herstellung. Der sehr spärliche Verkehr spielt sich hauptsächlich mit Tuk-Tuks ab. Hotelübernachtung.

7. Tag
Sie fahren zurück nach Yangon. Diese Strecke können Sie auch mit einer abenteuerlichen Zugreise zurücklegen. Hotel.

8. bis 11. Tag Kyaing Tong
Flug von Yangon nach Kyaing Tong, der Hauptstadt des bergigen Shan-Staates. Eine Fahrt durch Kyaing Tong bringt Sie zum Lake Tong im Zentrum der Stadt. An diesen Tagen besuchen Sie Dörfer zu Füssen der hohen Berge. Die Stammesleute haben ihren Ursprung in Yünnan im südlichen China. Während der Wanderungen sehen Sie, wie die Landwirte Trockenreis, Mais, Knoblauch, Chili und verschiedene Gemüse anpflanzen. Sie begegnen Handwerkern und schauen bei der Produktion des traditionellen Shan-Reisweins zu. In jedem Dorf herrscht ein anderer Glaube. Hotel.

12. Tag Inle-See
Besuch eines farbenfrohen Marktes, auf dem Minoritäten ihre Waren anbieten. Flug nach Heho und Transfer mit dem Auto und dem Boot zu Ihrem Hotel am Inle-See.

13. und 14. Tag Ausflüge am Inle-See
Am 13. Tag unternehmen Sie eine gemütliche Bootsfahrt auf dem malerischen Inle-See. Die Begegnungen mit den Menschen, die vielen Pfahlbau-Dörfer und die schwimmenden Gärten steigern den einzigartigen Eindruck dieser Landschaft. Am nächsten Tag fahren Sie mit dem Boot in den weniger besuchten Süden des Sees. Hier besuchen Sie Handwerker und lernen den traditionellen, einfachen Lebensstil der Dorfbewohner kennen. Hotel.

15. Tag Loikaw – Besuch bei Stämmen
Zuerst per Boot und dann mit dem Auto geht es weiter nach Loikaw, der Hauptstadt des Kayah-Staates. Besuch eines Dorfes, in dem die Frauen auch als Giraffen-Frauen bekannt sind. Ab einem Alter von etwa sechs Jahren kommt jedes Jahr ein weiterer Messingring um ihren Hals. Es folgen weitere Dorfbesuche, die uns die Lebensweise der Menschen hier näher bringen. Hotelübernachtung.

16. Tag Kalaw
In Loikaw schlendern Sie durch den bunten Morgenmarkt. Anschliessende Fahrt durch wunderbare Landschaft nach Kalaw, das zur Kolonialzeit eine britische Hill Station war. Hotelübernachtung.

17. Tag Elefantencamp, Flug nach Bagan
Sie besuchen ein Elefantencamp. Die Tiere lieben das Spiel mit dem Wasser. Auf Wunsch können Sie die Elefanten füttern und mit Wasser abspritzen. Gegen Abend Flug nach Bagan. Hotel.

18. Tag Eindrückliche Tempel in Bagan
In Bagan werden Sie die berühmte Shwezigon-Pagode, einen Höhlentempel und den Tempel Htilominlo besuchen. Übernachtung im Hotel.

19. Tag Bootsfahrt nach Pakokku
Bootsfahrt durch eindrückliche Landschaft nach Pakokku, das bekannt für den Tabakhandel und die Weberei ist. Besuch einer golden glänzenden Pagode, welche von rund 845 kleineren Pagoden umgeben ist. Ab hier sind Sie mit dem Fahrzeug unterwegs und erreichen Mandalay am späten Nachmittag. Hotel.

20. und 21. Tag Kulturzentrum Mandalay
Während dieser zwei Tage entdecken Sie Mandalay mit den wunderbaren Klöstern und Pagoden und der berühmten U-Bein-Brücke, der längsten Teakholz-Brücke der Welt. Hotel.

22. und 23. Tag
Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug via Bangkok nach Zürich. Ankunft in Zürich am 23. Tag.

Programmänderungen vorbehalten.

 

Myanmar Individualreise, erstes Beispiel, mit lokalem, Englisch sprechendem Führer

Reisedauer

23 Tage

Reisedatum frei wählbar
Preis im Doppelzimmer bei zwei Personen
pro Person, Fr. 7740.–
  bei vier Personen
pro Person, Fr. 6970.–
 

inkl. Taxen auf Langstreckenflug
Fr. 460.-

 

Aunsahme Mahlzeiten: Ganze Reise inklusive Frühstück.

Leistungen


 

Zweites Beispiel mit Naga-Land und Chindwin River:

Hier handelt es sich um eine abgelegene, noch sehr wenig besuchte Region mit einfachster Infrastruktur. Diese Reise ist nur für Abenteurer geeignet!

8. bis 17. Tag
Statt Kyaing Tong und den Inle-See besuchen Sie das Naga-Land.

Flug an den Oberlauf des Chindwin Rivers. Ab hier sind Sie nur noch per Boot auf dem Chindwin River, zu Fuss, allenfalls auf dem Rücksitz des Motorrades oder mit modifiziertem Lastwagen unterwegs.

Hier wohnen die Stämme der Nagas. Die älteren Menschen haben Gesichts-Tatoos. Sie besuchen mehrere Dörfer, erleben die wunderbare Flusslandschaft und die bewaldeten Hügel mit Bergen bis zu 3000 m. Sie übernachten in einfachen Gasthäusern und Unterkünften. Auch die Essen nehmen Sie teilweise in traditionellen Naga-Häusern ein.

Mehrpreis gegenüber der ersten Variante Fr. 300.– bis 600.–
pro Person.

Videos dieser Reise, von Hansjoerg Doerflinger

 

Weitere Auskünfte
erhalten Sie bei Intertreck, Sabrina Bruggmann

Intertreck AG
Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Tel. Schweiz 071 278 64 64
Fax Schweiz 071 278 71 77
Tel. 0041 71 278 64 64 (international)
Fax 0041 71 278 71 77 (international)

E-Mail Kontakt