Assam und Arunachal Pradesh

Price
Price
11. November 2019

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

1997

Frühbuchungsrabatt

Fr. 300.– pro Person bei Buchung einer Gruppenreise ab 1.1.2020, wenn Sie bis
31. Dezember 2019 buchen.

Bis 91 Tage vor Abreise können Sie ohne Annullationsspesen zurücktreten, die Anzahlung wird Ihnen in diesem Fall voll zurückerstattet.

weitere Details zu den Rabatten  »

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Andrea Fuchs

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

23 Tage
Max People : 16

Tigerreservate, Kaziranga, Wanderungen, Bootsfahrten

Auf dieser Reise entdecken wir den unbekannten Nordosten Indiens. Wir sind unterwegs mit dem Boot auf dem Brahmaputra und dem Manas River. Beobachten Tiere im Manas-Park, Rajiv Gandhi Orang-Nationalpark, im Sangti-Tal und sehen die berühmten indischen Panzernashörner im Kaziranga-Nationalpark.

Ein besonderer Höhepunkt ist der Besuch des Ziro-Tales, wo die Apatani Permakultur Landwirtschaft betreiben.

Die Begegnungen mit den Menschen und dem gelebten Buddhismus und Hinduismus machen unsere Reise zu einem einmaligen Erlebnis.

1. Tag Flug nach Indien
Flug Zürich – Delhi. Übernachtung im Hotel in Delhi.

2. Tag Bootsfahrt auf dem Brahmaputra
Weiterflug nach Guwahati und Transfer zum Hotel. Abends Bootsfahrt bei Sonnenuntergang auf dem Brahmaputra mit einem assamesischen Abendessen und Kulturprogramm an Bord.

3. Tag Manas Tiger Reserve
Fahrt zum Manas Tiger Reserve – einem Weltkulturerbe. Manas ist einer der herausragendsten Biodiversitäts-Hotspots in Indien und verläuft entlang der grenzüberschreitenden Landschaften Indiens und des Himalaya-Landes Bhutan. Der Park beherbergt 33 von der IUCN registrierte, endemische und stark gefährdete Wildtierarten. Pirschfahrt am Nachmittag mit dem 4×4-Jeep. Jungle Lodge.

4. Tag Elefanten-Safari
Frühmorgendliche Safari auf dem Elefanten. Danach ganztägige Wildtiersafari-Tour und eine Bootsfahrt auf dem Manas-Fluss. Übernachtung in der Jungle Lodge.

5. Tag Rajiv Gandhi Orang-Nationalpark
Morgens Weiterfahrt ins Tenga-Tal im westlichen Arunachal Pradesh. Unterwegs machen wir im Rajiv Gandhi Orang-Nationalpark eine kurze Safari. Dieser relativ wenig bekannte Park ist eine Fundgrube für Natur- und Tierfreunde. Wir können hier Nashörner und Elefanten beobachten. Es leben auch Tiger und Leoparden im Nationalpark. Übernachtung im Hotel im Tenga-Tal.

6. Tag Nach Tawang
Heute haben wir eine lange Fahrt vor uns. Wir reisen über den Se La-Pass, 4170 m, nach Tawang, 2670 m. Wir machen einen Halt und geniessen die Aussicht auf die Bergwelt von Arunachal. Tawang ist eines der wichtigsten Zentren des tibetischen Vajrayana-Buddhismus und der einheimischen Monpa-Stammeskulturen. Das Tawang-Kloster ist eines der grössten buddhistischen Klöster in Asien und das zweitgrösste ausserhalb Tibets. In den Klosterräumen befinden sich mehrere seltene Handschriften, Artefakte und exquisite Thangkas. Einfaches Hotel.

7. Tag Stadtbesichtigung in Tawang
Wir besuchen den tibetischen Markt, das Geburtshaus des 6. Dalai Lama und lassen uns danach Zeit für den Besuch von verschiedenen Räumlichkeiten der grossen Klosteranlage von Tawang. Später wandern wir durch kleine Dörfer und bewaldete Landschaft zum Fluss Chuzam. Einfaches Hotel.

8. Tag Bergwelt Arunachal
Auf kurviger Strasse reisen wir auf einer etwa siebenstündigen Fahrt nach Dirang, einem weiteren Monpa-Dorf im Dirangchu-Flusstal. Am späten Nachmittag Ankunft und Spaziergang durch das Dorf. Hotel.

9. Tag Tierbeobachtungen im Sangti-Tal
Vogel-, Wander- und Kulturausflug ins Sangti-Tal. Dieses Gebiet ist bekannt für die Weidekulturen der Yaks. Die Berge in der Umgebung sind Heimat von Moschusrotwild, Binturong (auch Marderbär genannt), Himalaya Glanzfasan, Blutfasan und dem sehr seltenen bengalischen Tiger. Übernachtung im Hotel in Dirang.

10. Tag Kameng River-Tal
Fahrt entlang der Grenze von Arunachal Pradesh und Assam zum Nameri Tiger Reserve im Kameng River-Tal. Übernachtung im Tented Camp, mit normalen Betten und Dusche/Toilette.

11. Tag Nameri Tiger Reserve
Wir wandern am frühen Morgen zum Fluss, den wir mit einem Boot des Forestry Department überqueren. Auf einem Trail geht es dann weiter hinein ins Nameri Tiger Reserve. Wir können vom Fluss aus Vögel beobachten und sehen vielleicht auch Wildhunde oder einen Elefanten. Am Nachmittag reisen wir weiter in den Kaziranga-Nationalpark, der Heimat der seltenen indischen Panzernashörner. Resort.

12. Tag Kaziranga-Nationalpark
Am frühen Morgen Pirschfahrt mit 4×4-Jeeps. Pro Jeep reisen vier Gäste, ein Forest Ranger und der Fahrer. Später Wanderung / Spaziersafari in der Burapahar-Zone des Nationalparks. Resort.

13. Tag Safari im Kaziranga-Nationalpark, Weiterreise zum Brahmaputra
Auf dem Elefantenrücken geht es auf Safari. Weil Elefant und Nashorn keine Feinde sind, fühlen sich die Nashörner von uns nicht bedroht und wir können die Tiere ruhig beobachten. Wir machen eine weitere Pirschfahrt mit dem Fahrzeug im Kaziranga-Nationalpark und reisen dann weiter an den beeindruckenden Brahmaputra. Hier steigen wir um auf die Fähre und reisen auf die Majuli Island, der grössten von Menschen bewohnten Flussinsel der Welt. Majuli ist Assams Zentrum der vishnuitischen Form des Hinduismus. Die religiösen und kulturellen Traditionen werden von Mönchen am Leben gehalten, deren Klöster regional als Satra bezeichnet werden. Übernachtung im Homestay.

14. Tag Majuli Island
Ganzer Tag unterwegs, zu Fuss und mit dem Auto. Wir besuchen verschiedene Satras, einige Handwerker (Masken-hersteller, Töpferei, Weberei) und auch ein Dorf der Mishing, einem Volk mit uralter und tiefer Beziehung zu den Flüssen. Homestay.

15. Tag Ziro-Tal
Ganztägige Reise dem Subansiri-Flusstal entlang ins Ziro-Tal im Zentrum von Arunachal Pradesh. Ziro ist die Heimat des Apatani-Stammes, der für seine einzigartige Kultur und die Praxis der Permakultur (die nachhaltigste Form des Reisanbaus) bekannt ist. Die Apatani hegen und pflegen ihren Reis, ihre Hirse, ihre Fische und ihr Gemüse auf den gleichen terrassierten Reisfeldern. Homestay.

16. Tag Apatani-Dörfer
Wanderung durch die einzigartigen Apatani-Dörfer und das weite Tal mit den terrassierten Feldern. Am Abend haben wir die Möglichkeit, einige Stammesangehörige zu treffen, mehr über ihre Kultur und die ganze ausgeklügelte Art von Landwirtschaft zu erfahren.
Übernachtung im Homestay.

17. Tag Talley-Tal
Wanderung durch Regenwald ins Talley-Tal, das die Heimat einiger stark gefährdeter Wildtierarten ist. Unter anderem lebt hier der sehr seltene Nebelparder. Die scheue Grosskatze werden wir wohl nicht zu Gesicht bekommen, aber bestimmt können wir einige der vielen Schmetterlingsarten und Vögel beobachten. Übernachtung im Homestay.

18. und 19. Tag Weiterreise nach Osten
Fahrt über Dibrugarh in die Mishmi-Hügel im Osten von Arunachal Pradesh. Übernachtung in Dibrugarh in einem Tea Bungalow und in den Mishmi-Hügel in der Jungle Lodge.

20. Tag Idu Mishni-Volksstamm
Auf dem Tagesausflug zum Mayodia-Pass, 2655 m, halten wir immer wieder an, um Vögel und andere Tiere zu beobachten. Abends Kulturprogramm mit den einheimischen Künstlern aus dem Volk der Idu Mishni, gefolgt von einem traditionellen Abendessen. Übernachtung in der Jungle Lodge.

21. Tag Bootsfahrt auf dem Brahmaputra und Kanufahrt auf dem Magori Beel
Per Auto und per Boot reisen wir nach Guiajn in der Nähe des Dibru Soikhowa-Nationalparks. Wir geniessen unsere Bootsfahrt, die uns an assamesischen Fischerdörfern und winzigen Inseln vorbeiführt. Wir können Vögel am Ufer beobachten und vielleicht sehen wir auch das eine oder andere Säugetier. Am späten Nachmittag fahren wir zum nahegelegenen Magori Beel (Beel heisst See). Auf kleinen Booten sind wir auf dem See unterwegs, um die faszinierende Vogelwelt zu beobachten. Hier halten sich unzählige Zugvögel auf und verschiedene Storcharten, Enten, Gänse, Kormorane, Reiher und Raubvögel leben hier. Hotel.

22. Tag Stammesdörfer
Am Vormittag besuchen wir Dörfer und erfahren mehr über die Lebensweise der hier wohnhaften Sonowal Kochari und Bagania. Wir fliegen nach Delhi.

23. Tag Rückreise
Flug von Delhi nach Zürich, wo wir am Morgen ankommen.

Reisedetails

Reisepreis

Fr. 7740.–
inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 470.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens 11 Personen.

Reisedauer

23 Tage

Reisedaten

2020
13.11.20 – 05.12.20

 

Preis inklusive

Hinweise

Anforderungen

Die Wanderungen stellen keine hohen Anforderungen. Die Reise ist anspruchsvoll, weil sich die Verkehrswege in den zum Teil sehr abgelegenen Gegenden nicht immer in idealem Zustand befinden. Die Infrastruktur ist oft einfach.

Übernachtungen

In Hotels, Jungle Camps, Homestays und eine Nacht im Mehrbetthaus bei einer Dorfgemeinschaft.

Fahrzeug

Es reisen drei bis vier Gäste in einem Auto.

Karte