Reise nach Chile, Bolivien und Peru: Die Urwelten Südamerikas entdecken

15. Oktober 2018

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

1570

Frühbuchungsrabatt Fr. 400.–

Auf allen Reisen in Gruppe gewähren wir Fr. 400.– Rabatt, wenn Sie bis
31. Oktober 2018 eine Reise ab 1. Januar 2019 buchen.

Bis 91 Tage vor Abreise können Sie ohne Annullationsspesen zurücktreten, die Anzahlung wird Ihnen in diesem Fall voll zurückerstattet.

weitere Details zu den Rabatten  »

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Reiseimpression aus Peru, Machu Picchu

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

Chile – Bolivien – Peru: Overland-Tour zum Salar de Uyuni, geheimnisvolles Machu Picchu, tierreicher Manú-Nationalpark, mit Wanderungen und Tierbeobeachtungen

Dies ist eine Abenteuer-, Landschafts- und Kultur­reise von einmaliger Dimension. Auf dieser abwechslungsreichen Reise voller Höhepunkte besuchen wir gleich drei Nationen Südamerikas.

Chile und Bolivien: Die Atacama-Wüste und Kordillerenquerung

• Zur Oase San Pedro de Atacama, einem spanisch-­indianischen Dorf auf 2408 m
• Exkursionen in der Atacama-Wüste
• Mit Geländefahrzeugen über die Hochebene mit ihrer einzigartigen Gebirgslandschaft und vielfarbigen Lagunen bis zum grössten Salzsee der Welt
• Höchster Punkt bei der Kordillerenquerung auf 4900 m
• Abwechslungsreiche Wanderungen

Kulturen in Bolivien und Peru

• Besichtigungen der Anlagen der Aymara-, Prä-Inka- und Inka-Kultur

Urwälder in Peru

• Manú-Nationalpark, Amazonas

Das werden Sie erleben

1. und 2. Tag Flug nach Santiago
Flug von Zürich über Paris (oder Madrid) nach Santiago de Chile. Ankunft am 2. Tag und Stadtbesichtigung. Übernachtung im Hotel.

3. und 4. Tag Atacama-Wüste
Wir fliegen von Santiago nach Calama und fahren von dort aus durch die Wüste zur historischen Oase San Pedro de Atacama. Hier unter­nehmen wir Exkur­sionen in der inter­es­santen Um­gebung mit Salzpfannen, El Tatio-Geysiren, ­archäo­lo­gi­schen Fundstätten und Natur­phänome­nen. Übernachtungen im Hotel.

5. bis 7. Tag Anden und Salar de Uyuni
Während dieser drei Tage überqueren wir mit Geländefahrzeugen den Anden­hauptkamm und erreichen eine Höhe von 4900 m. Die Reise führt uns vorbei an Vulkanen, Hochgebirgswüsten und farbenprächtigen Lagunen mit den seltenen Anden-Flamingos. Wir sehen auch weitere Tiere, wie Vicuñas, Alpacas und Vizcachas (Nagetiere). Übernachtungen im Hochland in einfachen Gasthäusern, ausnahmsweise in Mehrbettzimmern (dies betrifft nur zwei Nächte, auf der ganzen übrigen Reise Übernachtungen im Doppelzimmer).

Am 7. Tag reisen wir zum grössten Salzsee der Welt: dem Salar de Uyuni. Wir fahren über die unendlich scheinende Salzfläche und entdecken mitten im Salzsee eine Insel mit Riesenkakteen. Am Abend Fahrt mit dem Touristenbus, teilweise auf Naturstrassen, nach La Paz.

Aus dem Reisetagebuch von Astrid Stähli

«Im Nirgendwo frühstücken wir, dann beginnen wir unsere Fahrt durch das Anden-Hochland. Wir befinden uns konstant auf einer Höhe von 4200 m bis 4900 m. Die Landschaft ist fantastisch. Die rötlich gefärbte Erde, die Vulkane, der strahlend blaue Himmel, wir meinen, die einzigen Lebewesen auf dem Planeten zu sein. Die Schotterstrasse führt uns vorbei an Thermalquellen und Geysiren, bis wir die Laguna Colorada erreichen, die aufgrund von Sedimenten und Bakterien eine rötliche Färbung auf dem Untergrund hat. Hier sehen wir Tausende von Flamingos. Wer hätte das in einer Höhe von 4300 Metern erwartet? Abends erreichen wir einen kleinen Ort. Hier beziehen wir ein Hostal. Die Indigenas servieren uns ein einfaches, aber köstliches Abendessen. Später machen wir noch einen Spaziergang durch das Dorf. Der Sternenhimmel ist atemberaubend.»

8. und 9. Tag La Paz
Ankunft am 8. Tag. Am nächsten Tag besuchen wir das Valle de la Luna, die koloniale Altstadt und den Hexenmarkt. Übernachtungen im Hotel.

10. Tag Tiwanaku und Copacabana
Fahrt über das Hochtal mit Blick auf die Cordillera Real und Besuch der Ruinen von Tiwanaku. Tiwanaku ist die wichtigste archäologische Stätte der Prä-Inka-Kultur in Bolivien. Weiterfahrt nach Copacabana, wo wir übernachten.

11. Tag Titicaca-See, 3800 m
Schiffsausflug zur Mond- und Sonneninsel. Am Abend Wanderung auf den Cerro Calvario, 4011 m. Von hier aus blicken Sie auf die mythenreiche Landschaft des Titicaca-Sees hinunter.

12. Tag Uros-Inseln
Wir fahren dem Seeufer entlang über die peruanische Grenze nach Puno. Am Nachmittag Besuch der schwimmenden Uros-Inseln. Hotel in Puno.

13.Tag Zugfahrt über den Altiplano
Mit dem Zug über die legendäre und beeindruckende Strecke des Altiplano von Puno über Juliaca nach Cuzco. Übernachtung im Hotel in der Altstadt.

14. Tag Cuzco
Besuch von Cuzco mit Kulturstätten wie Saqsayhuamàn. Übernachtung im Hotel.

15. und 16. Tag Machu Picchu
Schöne Zugfahrt nach Aguas Calientes am 15. Tag. Hotelübernachtung. Am nächsten Tag erkunden wir zu Fuss das beeindruckende und geheimnisvolle Machu Picchu und versuchen uns vorzustellen, wie die Menschen hier gelebt und gearbeitet haben. Am Nachmittag Zugfahrt nach Ollantaytambo. Übernachtung im Hotel.

17. Tag Heiliges Tal
Be­such des Heiligen Tales und des ein­drucks­vollen Ruinenkomplexes Ollantaytambo. Rückfahrt nach Cuzco mit Stopps in Moray und Maras. Übernachtung im Hotel.

18. bis 22. Tag Amazonas-Urwald, tierreicher Manu-Nationalpark
Zuerst mit dem Bus und dann mit dem Boot erreichen wir den Nationalpark auf nur wenigen 100 Metern über Meer. Auf Exkur­sio­nen mit dem Boot oder zu Fuss beobachten wir Schild­kröten, Riesenotter, zudem farben­­prächtige Vögel und seltene Affen. Ein Höhepunkt wird der Besuch der Papageien-Salzlecke sein. Unser Urwald­führer erklärt die Geheimnisse und Zusammenhänge der Pflanzenwelt. Übernachtungen in einfachen Urwald-Lodges.

23. Tag Flug nach Cuzco
Wir fliegen mit einer kleinen Maschine vom Nationalpark nach Cuzco. Übernachtung im Hotel.

24. Tag Flug nach Lima
Flug von Cuzco nach Lima. Übernachtung im Hotel im schönen Stadtteil Miraflores.

25. und 26. Tag Besichtigung von Lima
Stadtbesichtigung in Lima am 25. Tag. Flug über Amsterdam (oder Madrid) nach Zürich, wo wir am 26. Tag ankommen.

Weitere Chile-Reisen
Weitere Bolivien-Reisen
Weitere Peru-Reisen
Weitere Südamerika-Reisen
Reisedetails

Reisepreis

ab Fr. 8830.–
inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 353.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens 11 Personen.

Reisedauer

26 Tage

Reisedaten

2019  
10.07.19 – 04.08.19 Fr. 9130.-
25.09.19 – 20.10.19 Fr. 8830.-

 

Diese Reise können Sie auch als Individualreise an einem frei wählbaren Datum erleben. Bitte rufen Sie uns an.

Preis inklusive

Hinweise

Grosses Urwaldabenteuer: Manú-Nationalpark im Amazonas, 18. bis 23. Tag

1987 hat die UNESCO den Manú-Natio­nal­park zum Weltnaturerbe erklärt, weil er eine der grössten Biodiversitäten der Erde aufweist: Jaguar, Kaiman, Riesenotter, Tapir, Affen und über 1000 Vo­gel­arten, darunter Adler und schillernde Pa­pa­­geien. Nur ein kleiner Teil des Parks ist für Ökotourismus und Forschungen zu­­gäng­lich. Der weit­aus grössere Teil bleibt den Tieren und Pflanzen vor­be­­­halten.

Wir unternehmen mehrere Boots­fahr­­ten und kurze Wanderungen auf Urwald-Trails mit natur­­kundlichen Erklärungen.

Übernachtungen

In Hotels und einmal im Touristenbus. Im Hochland zweimal in einfachen Gasthäusern in Mehrbettzimmern. Im Manú-Nationalpark fünfmal in Bungalows oder fixen Zelt-Camps mit normalen Betten.

Anforderungen

Die Anforderungen bei den Wan­de­run­gen sind nicht hoch, jedoch sind die kli­ma­tischen Belastungen im Hochland von über 4000 m und im feucht­­warmen Ur­­wald beträchtlich. Des­halb sind kör­per­­liche Fitness und Ge­sund­heit sehr wichtig.

Karte