Reise Ecuador Explorer mit Deutsch sprechenden Leitern

Price
Price
5. Dezember 2019

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

3007

Frühbuchungsrabatt

Fr. 350.– pro Person bei Buchung einer Gruppenreise ab 1.1.2020, wenn Sie bis
31. Dezember 2019 buchen.

Bis 91 Tage vor Abreise können Sie ohne Annullationsspesen zurücktreten, die Anzahlung wird Ihnen in diesem Fall voll zurückerstattet.

weitere Details zu den Rabatten  »

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Fischen im Urwald von Ecuador

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

19 Tage
Max People : 16

Abenteuerreise mit Urwald-Exkursionen, Bootsfahrten, Wanderungen und farbenfrohen Indio-Märkten

Eine bunte Mischung aus tropischem Regenwald, wildem Anden-Hochland, farbenprächtigen Indio-Märkten und kolonialen Städten erwartet uns auf dieser interessanten Entdeckungsreise durch Ecuador – dem kleinsten Andenstaat von Südamerika.

1. Tag Flug nach Ecuador
Tagflug von Zürich über Amsterdam nach Quito. Wir werden am Flughafen empfangen und zum Hotel gebracht.

2.Tag Stadtbesichtigung in Quito
Wir besichtigen die schöne Altstadt und fahren hinauf zum Cerro Panecillo, um die Stadt aus der Vogelperspektive betrachten zu können. Hotel.

3. bis 7. Tag Amazonas-Urwald mit Exkursionen zu Fuss, per Motorboot und per Kanu. Einzigartige Lodge im Primärurwald.
Wir fliegen von Quito über die Anden in den Oriente (Amazonas-Tiefland). Auf dem Flug erhaschen wir einen Blick auf den imposanten Vulkan Cotopaxi. Am Flugplatz werden wir von unseren langjährigen Reiseleitern Juan oder Jacobo abgeholt und fahren zum Fluss. Hier beginnt bereits das echte Abenteuer! Flussabwärts fahren wir in drei Stunden zur Aramacao Amazonas Urwald-Lodge. Bereits während der Fahrt haben wir die Möglichkeit, einige der über 300 hier beheimateten Vogelarten zu entdecken oder vielleicht hören wir einen Brüllaffen in den Bäumen singen.
Wir wohnen in Bungalows, die im Secoya-Stil erbaut sind, alle mit eigener Terrasse und Hängematte. Natur pur!
Weitere Details zur Aramacao Amazonas Urwald-Lodge.

Während der nächsten Tage sind wir zusammen mit unserem Leiter und einem indianischen Führer im Urwald unterwegs, sei dies zu Fuss, per Kanu oder mit dem grossen Motorboot. Wir suchen Heilpflanzen, fahren zum Fischen, streifen durch den dichten, grünen Urwald und erfahren, dass es bei jeder Weggabelung etwas Neues zu entdecken gibt. Wir halten Ausschau nach Tieren: eine Schildkröte, die unseren Weg kreuzt, Affen, die von einem Baum zum nächsten springen und vielleicht entdecken wir einen Tukan oder einen Hoatzin. Wir besuchen auch eine Indianer-Familie und einen Schamanen.

Nach den Exkursionen bleibt Zeit zur Musse. Dabei lauschen wir, in der Hängematte liegend, den Klängen des Urwaldes und geniessen anschliessend im Restaurant, das direkt am Fluss liegt, das leckere Essen, das uns die Köchin zubereitet hat.
Videos über die Urwald-Exkursionen und die Aramacao Amazonas Urwald-Lodge.

8. Tag Fahrt nach Baños
Per Boot und Fahrzeug gelangen wir zurück in die Zivilisation. Wir wechseln das Fahrzeug und fahren zur Pastaza-Schlucht. Hier sehen wir den wohl bekanntesten Wasserfall der Gegend – den Pailón del Diablo (Kessel des Teufels). Unser Tagesziel ist Baños, ein kleiner Pilgerort bekannt für seine Thermalquellen, der auch von einheimischen Reisenden gerne besucht wird. Hotel.

9. Tag Baños
Wir wandern von Baños hoch bis zu einem ersten Aussichtspunkt. Von hier aus können wir ganz Baños und die Umgebung bestaunen. Weiter geht es bis zur Casa del Arbol – einer Riesenschaukel mit Blick auf den Vulkan Tungurahua. Von Zeit zu Zeit spuckt der Vulkan Asche – ein unvergessliches Naturschauspiel. Am späteren Nachmittag können Sie ein für Baños typisches Thermalbad besuchen oder das kleine Städtchen erkunden. Übernachtung im Hotel.

10. Tag Zugfahrt zur Teufelsnase
Wir fahren nach Alausí. Hier beginnt die abenteuerliche Zugfahrt zur Teufelsnase (Nariz del Diablo) und zurück nach Alausí. Der Bau der anfangs des 20. Jahrhunderts gebauten Strecke galt damals als Meisterwerk der Ingenieurkunst. Fahrt in die Nähe des Quilotoa-Kratersees. Hostal.

11. Tag Quilotoa-Kratersee
Wir werden per Fahrzeug zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung gefahren. Sie dauert zirka fünf Stunden und führt dem Quilotoa-Kratersee entlang zurück zu unserem Hostal. Die Farbe des Sees ist aufgrund von gelösten Mineralien grün. Übernachtung im Hostal.

12. Tag Cotopaxi-Nationalpark
Wir fahren auf der Vulkanstrasse zum Cotopaxi-Nationalpark und von dort weiter bis zum Parkplatz der Cotopaxi-Schutzhütte. Wir steigen auf zur Hütte auf 4800 m. Hier sind wir dem Cotopaxi, einem wunderschönen Kegelvulkan, ganz nah. Übernachtung in einer Berglodge mitten im Nationalpark mit atemberaubender Sicht auf den Cotopaxi, 5897 m.

13. Tag Anden-Hochland
Wir wandern auf der Hochebene des Cotopaxi-Nationalparks, auf zirka 3800 m. Wir begegnen Herden von Wildpferden und lernen Interessantes über die Fauna und Flora dieser Region Ecuadors. Bei einer natürlichen Quelle rasten wir und geniessen die wunderschöne Sicht auf die Vulkane Sincholagua, Rumiñahui und Cotopaxi. Rückkehr zur Lodge.

14. Tag Ibarra
Mit einem Halt im kolonial anmutenden Städtchen Ibarra fahren wir in eine schön gelegene Hosteria im Norden Ecuadors.

15. Tag El Ángel-Naturreservat
Das Besondere in diesem Naturreservat sind die Espeletia-Pflanzen, in Ecuador als frailejones bezeichnet. So weit das Auge reicht ist der Boden mit diesen Halbsträuchern bedeckt, die nur in Höhen von 4000 m vorkommen. Wir wandern in dieser schönen Gegend. Übernachtung in einer Lodge in der Nähe von Otavalo.

16. Tag Cuicocha-Kratersee
Per Fahrzeug geht es zum Cuicocha-Kratersee im Cotacachi-Cayapas-Naturschutzgebiet. Wir umwandern den See in etwa vier Stunden auf einem wunderschönen Weg und geniessen immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Nachmittags besuchen wir die Lederwarenstadt Cotacachi. Übernachtung in einer Lodge.

17. Tag Otavalo-Markt
Frühmorgens besuchen wir den Viehmarkt bei Otavalo, der jeweils nur samstags stattfindet. Anschliessend besichtigen wir den wohl berühmtesten Markt Ecuadors – den Otavalo-Markt. Das bunte Treiben auf dem Markt ist sehr interessant und die Otavaleños sind charmante Händler. Später besuchen wir ein typisches Indianerdorf, wo wir Webern über die Schulter schauen können. Fahrt nach Quito.

18. und 19. Tag Rückreise
Freier Morgen in Quito. Flug über Amsterdam zurück in die Schweiz. Ankunft in Zürich am 19. Tag.

Weitere Ecuador-Reisen
Galápagos-Kreuzfahrt
Galápagos Island Hopping
Weitere Südamerika-Reisen
Reisedetails

Reisepreis

Fr. 5100.–
inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 360.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens
11 Personen.

Reisedauer

19 Tage

Reisedaten

2020
07.05.20 – 25.05.20
24.09.20 – 12.10.20
19.11.20 – 07.12.20

Preis inklusive

Hinweise

Reisestil / Übernachtungen

Diese Reise ist wesentlich günstiger als unsere übrigen Ecuador-Reisen. Wir übernachten in der Urwald-Lodge, in Hosterias und in einfacheren Hotels und Hostals, aber auch hier immer im Doppelzimmer – nie im Zelt. Einen Aufenthalt auf Galápagos können Sie optional dazu buchen.

Ein Teil der Mahlzeiten (10 Mittagessen und 10 Nachtessen) sind im Preis nicht inbegriffen. Es ist möglich, vor Ort günstig und gut zu essen. Unser Reiseleiter wird dazu Tipps geben.

Die geplanten Wanderungen und Aktivitäten sind interessant und vielseitig.

In der Urwald-Lodge geniessen wir den vollen Service mit spannenden Urwald-Exkursionen, Kanufahrten und das sehr gute Essen aus der Urwald-Küche.

Karte