Kuba – Land, Leute, Kultur und Natur

Preis
CHF 6'620.–
Preis
CHF 6'620.–
10. November 2018
Bitte wählen Sie alle erforderlichen Felder aus, um zum nächsten Schritt zu gelangen.
* You can select maximum 0 persons per each room.

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

524

Frühbuchungsrabatt

Fr. 300.– pro Person bei Buchung einer Gruppenreise ab 1.1.2018, wenn Sie bis
31. Dezember 2017 buchen.

Bis 91 Tage vor Abreise können Sie ohne Annullationsspesen zurücktreten, die Anzahlung wird Ihnen in diesem Fall voll zurückerstattet.

weitere Details zu den Rabatten  »

Warum mit uns buchen?

  • Persönlich
  • Individuell
  • Unabhängig
  • Komfort und Abenteuer

Kontakt

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

Intertreck AG
Haselstrasse 15
CH - 9014 St.Gallen
Tel. +41 071 278 64 64
Fax  +41 071 278 71 77
info3@intertreck.com

Gratis Trekking-Broschüre

Bestellen Sie die Intertreck- und Water Ways-Broschüre mit vielen Tips und Vorschlägen.

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Reisegarantie

22 Tage
als Gruppenreise möglich
Zürich
Zürich

Wir wollen Kuba sehen, fühlen, spüren, riechen, schmecken und uns vom frohen Lebensgeist anstecken lassen. Feuer im Blut haben sie, sagt man von den Kubanern.

Wir unternehmen Wanderungen und Exkursionen zu Naturparks, Wäldern, Mangroven, Küsten und ins Gebirge. Wir erleben eine Bootsfahrt in einer Karsthöhle.

Wir lernen das legendäre Kuba mit seiner unberührten Natur, seinen Flüssen und Seen, historischen Bauten und Oldtimer-Autos kennen, aber auch das aktuelle Kuba mit Zigarrenfabrikation, Zuckerrohr-Anbau und Ökoprojekten.

Das werden Sie erleben

1. TagFlug nach Havanna

Flug über Amsterdam (oder Paris) nach Havanna. Übernachtung im Hotel.

2. TagHavanna

Wir entdecken Alt- und Neu-Havanna und lernen mehr über die Geschichte der Stadt. Am Abend Besuch der weltberühmten Tropicana-Show. Übernachtung im Hotel.

3. TagFahrt nach Pinar del Rio

Wir fahren am Morgen in den Westen nach Pinar del Rio. Die Stadt ist bekannt für die Produktion der berühmten Zigarren. Auch wir besuchen eine Zigarrenfabrik auf unserem Stadtrund-gang. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Viñales. Übernachtung im Gasthaus.

4. TagViñales-Tal

Das Tal ist wegen der landschaftlichen Schönheit und Eigenartigkeit, aber auch wegen der Höhlen und der prähistorischen Bedeutung bekannt. Wir werden die Orgelberge (Sierra de los Órganos) bestaunen, die riesigen Wandmalereien und die berühmten Tabakplantagen sehen. Bootsfahrt durch die Karsthöhle Cueva del Indio. Übernachtung im Gasthaus.

5. TagFahrt nach Las Terrazas

Die Reise geht weiter in den Osten nach Las Terrazas. Die Fahrt führt durch ländliches Gebiet, wo viele Kubaner der Feldarbeit nachgehen. Wir besuchen eine grösstenteils wieder aufgebaute Kaffee-Plantage aus dem 19. Jahrhundert. Übernachtung im Hotel.

6. TagNaturpark Las Terrazas

Der Naturpark Las Terrazas ist das erste Ökotourismusprojekt auf Kuba. Auf 5000 Hektaren finden wir unberührte Natur mit Seen und Flüssen, die zum Baden einladen. Wir erkunden die Gegend zu Fuss. Übernachtung im Hotel.

7. TagOrchideengarten

Wir fahren über Soroa dem Tagesziel Playa Larga entgegen. In Soroa besuchen wir den zweitgrössten Orchideengarten der Welt. Auf einer Fläche von 3,5 Hektaren wachsen hier über 700 verschiedene Orchideenarten. Die Weiterfahrt führt uns vorbei an Havanna bis zur berühmten Schweinebucht. Übernachtung im Hotel.

8. TagLaguna Salinas

Am Morgen besuchen wir die Laguna Salinas. Hier kann man zwischen November und April unzählige Zugvögel sehen – unter anderem Hunderte Flamingos. Am Nachmittag Besuch des Bermejas-Reservats. Hier leben unter anderem 18 endemische Vogelarten. Übernachtung im Hotel.

9. TagSanta Clara und Cienfuegos

Heute geht unsere Reise nach Santa Clara ins Zentrum Kubas, durch das Hauptanbaugebiet des Zuckerrohrs und der Zitrusfrüchte. Hier fand der letzte grosse Kampf der kubanischen Revolution statt, bevor Fidel Castro und seine Anhänger siegreich in Havanna einzogen. Wir schauen das Denkmal von Che Guevara an und den Tren Blindado. Am Nachmittag Fahrt nach Cienfuegos, das wunderschön an der Jagua-Bucht gelegen ist. Heute oder am nächsten Morgen Stadtrundgang. Übernachtung im Hotel.

10. und 11. TagTopes de Collantes-Nationalpark

Weiterfahrt in den Topes de Collantes-Nationalpark, wo wir zwei Wanderungen machen. Wir entdecken die Wälder in der Sierra del Escambray, mit ihren zahlreichen Höhlen und Wasserfällen. Diese Bergkette zählt zu den regenreichsten Regionen auf Kuba, was eine grosse Vielfalt an verschiedenen Pflanzenarten hervorgebracht hat. Erstaunlich, dass an den Bergketten Pinienwälder und im Talgrund Palmen wachsen. Übernachtung im Hotel.

Am Nachmittag des 11. Tages Fahrt nach Trinidad. Übernachtung im Gasthaus.

12. TagTrinidad

Wir erkunden die wunderschöne Stadt Trinidad, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie war einst die bedeutendste Zuckermetropole in Kuba und ist eine der schönsten Städte der Insel. Übernachtung im Gasthaus.

13. TagFahrt nach Camagüey

Unterwegs machen wir Halt in der kleinen Stadt Sancti Spíritus und spazieren vorbei an kolonialen Gebäuden zur Yayabo-Brücke. Ankunft in Camagüey am späten Nachmittag. Übernachtung im Hotel.

14. TagWeiter Richtung Osten

Wir besichtigen Camagüey und reisen weiter nach Bayamo. Die Stadt liegt in der Provinz Granma, wo die Revolution um Fidel Castro startete. Sie ist die zweitälteste von Spaniern gegründete Siedlung der Insel. Übernachtung im Hotel.

15. TagSierra Maestra

Wir fahren in die Sierra Maestra, wo wir auch den höchsten Berg Kubas sehen, den Pico Turquino mit 1974 m. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Wanderung in der Umgebung. Übernachtung im Hotel.

16. TagWanderung zur Comandancia de la Plata

Fahrt zu einem Aussichtspunkt. Hier beginnt die Wanderung zur Comandancia de la Plata – dem Hauptquartier Fidel Castros während der Revolution. Wir wandern heute zirka fünf Stunden.

Am Nachmittag fahren wir in die Sierra Baconao. Übernachtung im Hotel.

17. TagGran Piedra

Über 452 Stufen besteigen wir den Monolith Gran Piedra, 1234 m. Wir werden oben mit einer herrlichen Sicht auf die umliegende Gebirgskette bis nach Santiago de Cuba belohnt – gutes Wetter vorausgesetzt. Die Umgebung hier ist geprägt von Nebelwäldern und immergrünem Gebirgsregenwald. Übernachtung im Hotel.

18. TagFahrt nach Santiago de Cuba

Wir verlassen die Gebirgszüge der Sierra Baconao und fahren nach Santiago de Cuba, eine der ersten Städte der Insel und die frühere Hauptstadt Kubas, noch immer mit einigem ursprünglichem Charme. Übernachtung im Hotel.

19. TagSantiago de Cuba

Zu Fuss erkunden wir die Stadt, die für ihre Musik bekannt ist. Überall in den Gassen treten Musikgruppen auf. Auch wir lassen uns von den lebhaften Rhythmen mitreissen. Übernachtung im Hotel.

20. TagFlug nach Havanna

Wir fliegen von Santiago de Cuba zurück nach Havanna. Übernachtung im Hotel.

21. und 22. TagRückreise in die Schweiz

Der Tag steht zur freien Verfügung. Geniessen Sie nochmals den besonderen Charakter Havannas. Flug über Amsterdam (oder Paris) in die Schweiz. Ankunft in Zürich am 22. Tag.

Reisedetails

Reisepreis

Fr. 6620.–

inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 325.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens 11 Personen.

Reisedauer

22 Tage

Reisedaten

2018 10.11.18 – 01.12.18

 

Preis inklusive

Hinweise

Anforderungen und Flexibilität

Die Wanderungen sind nicht sehr anspruchsvoll, bieten aber die gute Möglichkeit, dieses faszinierende Land näher kennenzulernen.

Kuba ist ein Land mit teilweise einfacher Infrastruktur und eingeschränkten Kommunikationsmöglichkeiten. Programmänderungen, Hotelwechsel und Verschiebungen kommen oft vor.

Wetter

In der Karibik, und damit auch in Kuba, gibt es praktisch jedes Jahr einen Hurrikan – zu jeder beliebigen Jahreszeit, besonders aber von August bis Oktober. Deshalb führen wir die Reise im November durch.

Übernachtungen

Alle Übernachtungen in Hotels und Gasthäusern.

Fahrten mit viel Platz

Auf den Überlandfahrten leisten wir uns den Luxus, ein Fahrzeug mit viel Sitzplatzreserve zu chartern.

Karte