Reise nach Nepal: Grosses Trekking rund um das Manaslu-Massiv

15. Oktober 2018

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

715

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Andrea Fuchs

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

Sagenumwobene Himalaya-Gipfel, einsame Dörfer, Gebetsmühlen und uralte Klöster – dieses Trekking in Nepal öffnet uns die Augen für die absolute Schönheit des Himalaya!

Mit seinen 8163 m ist der Manaslu einer der höchsten Berge unseres Planeten. Unser Trekking führt aus der subtropisch geprägten Landschaft mit Reisfeldern, Äckern und Bäumen hinauf in die einsame Welt des Himalaya, wo uns der Ausblick auf die schneebedeckten Eisriesen jeden Tag aufs Neue fesseln wird.

Wir steigen als Akklimatisationstour zum Manaslu-Basislager auf 4800 m auf und erreichen den höchsten Punkt des Trekkings bei der Überquerung des Larkya La, 5160 m.

Aber auch neben diesen Hauptzielen bietet unser Trekking viel. Wir trecken durch ein relativ wenig begangenes, aber meist dicht besiedeltes Gebiet in Zentral-Nepal. Wir sind hautnah mit den verschiedenen Bergvölkern Nepals zusammen und können Einblicke in die Lebensweise der hier lebenden Gurung, Chetri, Bhotia und Tibeter gewinnen.

Auch die verschiedenen Landschaftstypen – die tiefe Schlucht des Buri Gandaki, das breite Hochtal nördlich des Manaslu und die Durchwanderung der unterschiedlichen Vegetationsstufen machen dieses Trekking zu einem einmaligen Erlebnis.

Das werden Sie erleben:

1. Tag Flug nach Nepal
Flug Zürich – Doha – Kathmandu.

Königsstädte im Kathmandu-Tal

2. Tag Swayambhunath
Am frühen Morgen Ankunft in Kathmandu. Sie werden am Flughafen erwartet und ins Hotel gebracht. Am Nachmittag Besuch des buddhistischen Heiligtums Swayambhunath. Übernachtung im Hotel.

3. Tag Kathmandu-Tal
Sie tauchen ein in das quirlige Stadtleben Kathmandus und besuchen das buddhistische Heiligtum Bodnath, die wichtige hinduistische Tempelstätte Pashupatinath am Bagmati-Fluss und mit Bhaktapur die dritte und kleinste Königsstadt im Kathmandu-Tal. Übernachtung im Hotel.

Trekking mit Ausblick auf die Himalaya-Gipfel

4. Tag
Von Kathmandu reisen wir mit dem Fahrzeug in die Subtropen. Schon heute sehen wir die Gebirgsmassive des Langtang Himal und Ganesh Himal. Für einige Kilometer steigen wir in ein kleineres Fahrzeug um und auf holpriger Naturstrasse geht es zum Ausgangspunkt unseres Trekkings. Die Fahrt dauert etwa sieben Stunden.Übernachtung in der Lodge auf 700 m.

5. bis 15. Tag Trekking um das Manaslu-Massiv
Unser Weg folgt einer uralten Handelsroute nach Tibet. Wir beginnen die Wanderung durch die Felder und Dörfer. Dem Tal des Buri Gandaki folgen wir in stetem Auf und Ab. Übernachtung in der Lodge auf 990 m. Das Buri Gandaki-Tal ist eines der vielen gewaltigen Durchbruchstäler des Himalaya.

Wir überqueren den Buri Gandaki-Fluss auf einer Hängebrücke und gewinnen über Treppenstufen und Geröll an Höhe. Hier kommen wir vorbei an typischen Steinhäusern und sehen auch die erste Stupa des Tals. Schmaler wird das Tal und wilder der Fluss, den wir auf einfachen Brücken immer wieder überqueren. Hoch über uns sehen wir den Gipfel des Shringi Himal, 7187 m. Übernachtung in der Lodge auf 1570 m. Zwischen den Wänden der engen Schlucht führt der Weg vorbei an Wasserfällen und über kleine Stege. Wir queren einen dichten Wald und verlassen dann die Schlucht. Das Grün der Subtropen weicht den Gesteinsfarben von Tibet.

Wir steigen auf zum Dorf Bihi Phedi, 1990 m, und geniessen die herrliche Aussicht auf Ganesh Himal und Himal Chuli, 7893 m. Am nächsten Tag steigen wir wieder ab in die Schlucht des Buri Gandaki und dann steil auf nach Namrung, wo wir eines der schönsten Klöster der Region antreffen. Übernachtung in der Lodge auf 2900 m.

Am 9. Tag wandern wir zu den Dörfern Bengsam und Sho, wo wir wieder den imposanten Manaslu, 8163 m, sehen können. Das Tagesziel erreichen wir auf 3520 m. Der unbeschreibliche Ausblick zu den ab hier über 4000 Meter hoch in den Himmel ragenden, eisgepanzerten Nordost- und Nordflanken des 8163 m hohen Manaslu ist einer der Höhepunkte dieser Reise.

Hier schalten wir einen Ruhetag ein. Am 11. Tag machen wir eine Akklimatisationswanderung zum Basislager des Manaslu auf 4800 m. Oder Sie können auch etwa 500 m an den Rand des Pung Gyen-Gletschers aufsteigen und die Sicht auf die Hochgebirgs-Seen und den Manaslu von hier aus geniessen. Übernachtungen in der Lodge in Sama auf 3520 m.

Der kürzeste Trekkingtag bringt uns in etwa vier Stunden nach Samdo, dem letzten bewohnten Dorf vor dem Larkya La. Wir sind hier nur wenige Kilometer von der tibetischen Grenze entfernt. Auf Wunsch können Sie an diesem Tag zum Gletschersee Birendra aufsteigen. Übernachtung in der Lodge auf 3875 m.

Wir beginnen den 13. Tag mit einem sanften Abstieg, überqueren einen Wildbach und steigen dann stetig über Hochweiden zu den Ruinen des Dorfes Dharamsala, auch Larkya Phedi genannt, auf. Übernachtung in einer rudimentären Lodge auf 4460 m.

Mit dem langen Aufstieg auf den Larkya La, 5160 m, folgt heute der längste Trekkingtag. Der Blick auf die Nordwand des Manaslu und des Himal Chuli ist beeindruckend! In östlicher Richtung sehen wir das Annapurna-Massiv. Der Abstieg auf der Westseite des Passes ist steil und oft verschneit. Wir trecken durch einige Dörfer und steigen weiter steil ab ins Dorf Bhimtang auf 3590 m. Der Panoramablick auf die hohen Gipfel ist einmalig. Durch Rhododendron-Wald und über Weiden geht es hinunter ins Tal des Dudh Khola in das grosse Dorf Tilje und weiter nach Dharapani, der letzten Etappe unseres Trekkings. Übernachtung in der Lodge auf 1960 m.

16. Tag Reise zurück nach Kathmandu
Ein 4×4-Fahrzeug bringt uns bis zur Strasse, wo wir umsteigen und per Auto zurück nach Kathmandu reisen. Die Übernachtung im Hotel in Kathmandu haben Sie sich verdient!

17. Tag Kathmandu und Patan
Der ganze Tag steht für Besichtigungen im Kathmandu-Tal zur Verfügung. Sie mischen sich in das bunte Treiben in der Stadt Kathmandu und besuchen Patan, die älteste Königsstadt im Tal. Hotel

18. Tag Reservetag
Heute haben Sie einen freien Tag, um sich zu entspannen, letzte Einkäufe zu tätigen und sich auf die Heimreise vorzubereiten. Gleichzeitig dient dieser Tag als Reservetag. Am Abend Flug von Kathmandu nach Doha.

19. Tag Ankunft in der Schweiz
Sie fliegen von Doha nach Zürich, wo Sie in den frühen Morgenstunden ankommen.

Reisedetails

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer

– bei 2 Personen Fr. 4350.–
– bei 4 Personen Fr. 3980.–
– bei 6 Personen Fr. 3860.–

inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 494.–.

Reisedauer

19 Tage

Reisedaten

Reisedatum frei wählbar.

Die besten Jahreszeiten für das Trekking sind der Frühling (Rhododendron-Blüte) und der Herbst.

Preis inklusive

Hinweise

Anforderungen

Dieses grosse Trekking stellt mit Tagesetappen von fünf bis acht Stunden grosse Anforderungen an die Kondition und an das Durchhaltevermögen, ist aber technisch nicht allzu schwierig. Höhepunkte sind der Besuch des Manaslu-Basislagers auf 4800 m im oberen Buri Gandaki-Tal und die Überschreitung des 5160 m hohen Larkya La. Sie werden von einem einheimischen, Englisch sprechenden Guide begleitet und Träger übernehmen Ihr Gepäck. Sie tragen lediglich Ihren Tagesrucksack.

Übernachtungen

Gutes Mittelklassehotel in Kathmandu, einfach bis einfachste Lodges auf dem Trekking. Für dieses Trekking benötigen Sie einen sehr guten Schlafsack, den Sie in Kathmandu mieten können.

Karte