Südamerika von West nach Ost durchqueren

8. November 2018

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

406

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Anja Lendi Intertreck

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

Intertreck AG
Haselstrasse 15
CH - 9014 St.Gallen
Tel. +41 071 278 64 64
Fax  +41 071 278 71 77
info3@intertreck.com

Reisegarantie

Von der wilden Pazifikküste Perus über die chilenischen Anden ins tierreiche Sumpfgebiet des brasilianischen Pantanal.

Grosse Overland-Tour mit einigen Wanderungen und Tierbeobachtungen. Abenteuerliche Vier­länder­reise, bei der Sie tierreiche Land­schaften und mit der Nazca-, Paracas- und Inka-Kultur Einblick in archaische Kulturen erleben.

Peru – wilde Pazifikküste
Sie sehen Seelöwen, Pinguine, Kormorane, Fregattvögel und Tölpel. Flug über die berühmten Nazca-Linien und Wanderungen in einem der tiefsten Canyons der Welt.

Chile – Andenhochland
Besuch der bildschönen Lauca-Region. Unterwegs begegnen Sie Alpacas, Lamas, Vicuñas und Anden-Flamingos.

Bolivien – Tiwanaku, Titicaca-See und Yungas
Prä-Inka-Kultur in Tiwanaku. Einmalige Landschaften am grössten See Südamerikas. Wanderung im Urwald in dem Tapir, Tigrillo und eine Vielfalt von Vögeln zu Hause sind.

Brasilien – tierreiches Pantanal
Pantanal mit Capybara, Sumpfhirsch, Ibis, Eisvogel, Kaiman, Ara (grosser Papagei) und Ameisenbär.

Beispiel einer Individualreise

1. Tag Flug nach Lima
Flug von Zürich über Madrid (oder Amsterdam) nach Lima. Übernachtung im Hotel im schönen Stadtteil Miraflores.

2. Tag Lima
Besichtigung von Lima mit Besuch des berühmten Larco-Museums. Übernachtung im Hotel.

3. Tag Fahrt durch die Küstenwüste
Dem Pazifikufer entlang nach Tambo Colorado, einer Siedlung aus der Inkazeit. Übernachtung im Hotel.

4. Tag Pinguine, Seevögel und Seelöwen, Inseln und Sanddünen
Fahrt mit dem Boot zur Isla Ballestas im Pazifik. Pinguine, Seevögel und Seelöwen geben sich ein Stelldichein. Abends Weiterfahrt zu einer märchenhaften Oase. Sie übernachten im Hotel am Fusse einer Sanddüne.

5. bis 7. Tag Ica und Nazca-Linien
Sie unternehmen per Fahrzeug und zu Fuss eine Tour in die Sandwüste von Ica. Am folgenden Tag machen Sie einen Flug über die berühmten Nazca-Linien.
Am 7. Tag folgt die spektakuläre Fahrt der Steilküste des Pazifiks entlang zur weissen Stadt des ewigen Frühlings am Fuss der Vulkane: Arequipa. Übernachtung im Hotel.

8. Tag Arequipa
Sie erkunden die Stadt und haben Zeit zur Akklimatisation auf 2335 m. Übernachtung im Hotel.

9. bis 11. Tag Exkursionen oberhalb des Colca Canyons
Fahrt von Arequipa an den Rand des Colca Canyons, der einer der tiefsten Canyons der Welt ist. Dort wo die Wände weniger steil sind gibt es Terrassenfelder mit Hirse, Kartoffeln und Mais. Darüber ragen die Gipfeln der Anden. Übernachtungen im Hotel.
Am 10. Tag besuchen Sie die Aufführung des traditionellen Witi Witi-Tanzes. Später unternehmen Sie eine vierstündige Wanderung im Colca-Tal, oberhalb des Canyons, ohne in den Canyon abzusteigen. Über eine Brücke erreichen Sie einen archäologischen Komplex, der erst von den Collaguas, dann von den Inkas und zum Schluss von den Spaniern besetzt war.
Am 11. Tag fahren Sie zum Aussichtspunkt der Kondore. Wenn die Thermik beginnt, steigen die gigantischen Kondore aus dem Canyon auf. Danach unternehmen Sie eine kurze Wanderung dem Colca-Tal entlang, geniessen die blühenden Wiesen und die atemberaubende Aussicht auf die Schneegipfel. Rückfahrt nach Arequipa und Übernachtung im Hotel.

12. bis 14. Tag Lauca-Nationalpark mit Vulkanen und Lagunen
Fahrt nach Chile zum Ausgangspunkt der Kordillierenquerung. Während der folgenden zwei Tage fahren Sie auf über 4000 m. Sie besuchen eine der ältesten Siedlungen Chiles und fahren durch zerfurchte Täler und die Atacamawüste bis Sie schliesslich die seenreiche Hochlandschaft des Lauca-Nationalparks erreichen. Unterwegs übernachten Sie in einfachen Hotels. Am 14. Tag Fahrt vorbei an Vulkanen, Lagunen und uralten, kolonialen Dörfern bis nach La Paz, das auf 4100 m liegt. Übernachtung im Hotel.

15. Tag La Paz
Sie besichtigen La Paz, besuchen den Hexenmarkt und staunen über die aussergewöhnlichen Gesteinsformationen im Valle de la Luna (Tal des Mondes).

16. Tag Tiwanaku
Fahrt über das Hochland mit Blick auf die Cordillera Real. Sie besuchen die Ruinen von Tiwanaku mit dem berühmten Sonnentor. Tiwanaku ist die wichtigste archäologische Stätte der Prä-Inka-Kultur in Bolivien. Weiterfahrt nach Copacabana am Titicaca-See. Übernachtung im Hotel.

17. Tag Titicaca-See
Schiffsausflug zur Sonneninsel. Sie unternehmen eine Wanderung auf der Insel und geniessen die schöne Aussicht auf den See. Rückfahrt nach La Paz und Überachtung im Hotel.

18. Tag Santa Cruz
Flug von La Paz nach Santa Cruz, das auf nur 420 m liegt. Sie haben Zeit für Besichtigungen. Übernachtung im Hotel.

19. und 20. Tag Bolivianische Yungas
Besuch des Amboro-Nationalparks am Fuss der Anden. Wanderung durch den Urwald mit Tierbeobachtungen. Übernachtung in einem Berggasthaus. Am Abend des 20. Tages Fahrt mit dem Nachtzug zur brasilianischen Grenze.

21. bis 23. Tag Tierparadies Pantanal
Fahrt durchs Pantanal zur Lodge, die als Ausgangspunkt für Ihre Ausflüge dient. Sie verbringen diese Tage mit Wanderungen und Tierbeobachtungen, sind zu Fuss, per Kanu und auf Wunsch zu Pferd unterwegs. Für das Reiten benötigen Sie keine Vorkenntnisse. Übernachtungen in der Lodge.

24. Tag Flug nach Rio de Janeiro

Am 24. Tag fliegen Sie frühmorgens nach Rio de Janeiro. Sie haben heute Nachmittag und am nächsten Morgen Zeit in diese pulsierende Stadt mit dem Corcovado, dem Zuckerhut und dem schönen botanischen Garten einzutauchen. Abends flanieren Sie am weltberühmten Strand Copacabana. Übernachtungen im Hotel.

25. und 26. Tag Rückreise in die Schweiz
Freier Tag in Rio de Janeiro. Am Abend Flug über Madrid (oder Paris) nach Zürich. Ankunft in Zürich am 26. Tag.

Reisedetails

Reisepreis

auf Anfrage

Reisedauer

26 Tage

Reisedaten

frei wählbar

Beste Reisezeit: Juli bis Oktober

Preis inklusive

Leistungen auf Anfrage

Hinweise

Anforderungen

Die Anforderungen bei den Wanderungen sind mittel. Im Colca-Gebiet unternehmen Sie eine Wanderung von vier Stunden. Die klima­tischen Belastungen in der Wüs­te, im Hochland über 4000 m und im Pantanal sind beträchtlich, deshalb sind kör­per­­­liche Fitness und Gesundheit sehr wichtig.

Übernachtungen

In Hotels, Gasthäusern, Lodges und einmal im Zug.

Karte