Peru und Ecuador – Individualreise

8. November 2018

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

507

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Anja Lendi Intertreck

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

Intertreck AG
Haselstrasse 15
CH - 9014 St.Gallen
Tel. +41 071 278 64 64
Fax  +41 071 278 71 77
info3@intertreck.com

Reisegarantie

Machu Picchu – Amazonas – Galápagos-Kreuzfahrt

Mit Indio-Märkten, Andenhochland, Kultur, Bootsfahrten, Tierbeobachtungen und Wanderungen

1. Teil: Inka-Kultur in Peru mit Cuzco und Machu Picchu
Sowohl in Cuzco und Machu Picchu wie auch im Heiligen Tal bei Ollan­tay­tambo unternehmen Sie Wande­rungen zu den Inka-Stätten.

2. Teil: Natur pur: Ecuador mit Amazonas-Urwald
Hier erleben Sie den echten Primär­urwald, Sie machen Wanderungen und Bootsfahrten. Übernachten werden Sie in der Aramacao Amazonas Urwald-Lodge.

3. Teil: Ecuador mit Anden-Hochland und Indio-Markt
Auf einer Wanderung im Hochland von Ecuador entdecken Sie einen Kratersee von einmaliger Schön­heit. Zudem besuchen Sie den farbenprächtigen Markt in Otavalo.

4. Teil: Galápagos-Inseln
Sie erleben eine spannende Kreuzfahrt durch den Galá­pa­gos-Archipel, wo Sie auf schmalen Pfaden über die Inseln wandern und so die einzigartige Tierwelt intensiv erleben.

Beispiel einer Individualreise

1. Tag Flug nach Lima
Flug von Zürich über Amsterdam nach Lima. Übernachtung im Hotel.

2. Tag Lima
Am Morgen unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung mit Ihrem lokalen Reiseleiter. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können zum Beispiel einen fakultativen Ausflug ins Larco-Museum machen. Übernachtung im Hotel.

Inka-Stätten in Cuzco und Besuch von Machu Picchu

3. und 4. Tag Inkahauptstadt Cuzco
Flug von Lima nach Cuzco. Sie besuchen hier die in­­­­te­res­santesten Inka-Stätten wie Saq­­say­­huamán, Tambomachay und Q’enqo. Im Zentrum von Cuzco sehen Sie Grund­mau­ern von Inka-Bauten, auf denen die heutigen Kirchen errichtet wurden. Das Zentrum, Plaza de Armas genannt, war früher auch das Zentrum der Haupt­stadt des Inka-Imperiums. Dieser Platz war von Tempeln und Pa­läs­ten um­geben und noch heute sieht man einige der an­ti­ken Grund­mauern. Übernachtungen im Hotel in der Altstadt.

5. Tag Zugfahrt
Mit dem Zug fahren Sie durch das An­den­­­­hochland und später durch ein fruch­tbares Tal, genannt das Heilige Tal, bis nach Aguas Calientes am Fuss von Machu Picchu. Übernachtung im Hotel in Aguas Calientes.

6. Tag Machu Picchu
Sie erkunden die geheimnisvolle Stätte und erfahren Interessantes aus der Inka-Kultur. Am Nachmittag Fahrt mit dem Zug nach Ollantaytambo. Übernachtung im Hotel.

7. Tag Maras und Moray
Fahrt zurück nach Cuzco. Unterwegs besuchen Sie die Kultstätte Moray und die Salzfelder von Maras. Sicht auf die schneebedeckten Anden. Übernachtung im Hotel in der Altstadt von Cuzco.

Quito und koloniale Altstadt

8. Tag Flug nach Quito
Sie fliegen von Cuzco über Lima nach Quito. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und zum Hotel gefahren. Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

9. Tag Altstadt Quito
Sie besichtigen die Altstadt mit der be­rühmten Kathedrale. Es hat hier auch Ein­kaufs­­­möglichkeiten und schöne Restaurants. Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

Urwald-Lodge im Amazonas

10. Tag Flug über die Anden
Flug von Quito über die Anden – mit Sicht auf die Vulkane – in den Urwald. Sie lan­den auf einem kleinen Flugplatz, fahren mit dem Fahrzeug bis zu einem gros­sen Ur­wald­fluss und steigen in das Boot um. Unser Bootsführer bringt Sie auf einer drei­stündigen Fahrt zur
Ur­wald-Lodge, mitten im Primär­ur­wald. Die Lodge liegt direkt am grossen Fluss. Übernachten werden Sie während des Dschungelaufenthalts immer in palmengedeckten Häusern im Stil der In­dia­­ner­­­architektur, jedoch mit mehr Komfort.
Weitere Details zur Aramacao Amazonas Urwald-Lodge.

11. bis 14. Tag Tagesexkursionen im Urwald zu Fuss und per Kanu
Von der Lodge aus unternehmen Sie Tagesexkursionen. Sie wandern zusammen mit Ihrem Reiseleiter und einem indianischen Guide auf Trails und beobachten dabei die Tier- und die vielfältige Pflanzenwelt. Auch Vogel­­lieb­haber werden nicht zu kurz kommen, da über 300 Vogelarten in der Gegend beheimatet sind, darunter far­­ben­präch­tige Papageien und Tukane. Neben Trails durch den Urwald erleben Sie auch Bootsfahrten und Fahrten mit dem Kanu. Besonders interessant ist ein Sumpfgebiet mit Lagune, an der Affen und Tukane leben. Gemütlich gleiten Sie mit dem Kanu durch diese Lagune.

Hochland und Indio-Markt

15. Tag Fahrt nach Otavalo
Sie fahren per Boot und Fahrzeug zum Flug­platz und fliegen nach Quito. Ihr Guide erwartet Sie bereits und Sie fahren, mit einem Halt im Kleinstädtchen Cayambe, in den Norden Ecuadors. Übernachtung in einer schönen Hacienda.

16. Tag Cuicocha-Kratersee
Auf einer Wanderung (zirka 4 Stunden) umrunden Sie den malerischen Cuicocha-See, einen Krater­­see, in dessen Mitte zwei markante Hügel stehen. Übernachtung in einer schönen Hacienda.

17. Tag Indio-Markt in Otavalo
Am frühen Morgen Besuch des Viehmarktes. Später besuchen Sie den legendä­ren Markt in Otavalo mit dem reichen Angebot an Kunsthandwerk. Am Nach­mittag schauen Sie sich im typischen Indianerdorf Peguche um. Fahrt zurück nach Quito und Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

Galápagos-Kreuzfahrt

18. Tag Flug auf die Galápagos-Inseln
Flug von Guayaquil nach Baltra. Fahrt zum Hafen und Bezug der Yacht. Alle Übernachtungen auf der Yacht. 

19. Tag Genovesa
Der weite Weg nach Genovesa lohnt sich vor allem wegen der grossen Rotfusstölpel-Kolonien. Auch Bindenfregattvögel, Maskentölpel, Rotschnabel-Tropikvögel, Gabelschwanzmöwen, Galápagos-Tauben sowie verschiedene Reiher und Sumpfohreulen teilen sich den Lebensraum hier.

20. Tag Bartolomé und Santiago
Sie geniessen die herrliche Aussicht auf den berühmten Pinnacle Rock und ­sehen Galápagos-Pinguine, die zu den kleinsten Pinguinen der Welt gehören. Am Nachmittag haben Sie in der Sullivan Bay Gelegenheit zu schnorcheln.

21. Tag Daphne und Santa Cruz
Sie umfahren Daphne und beobachten die reiche Vogelwelt. Auf Santa Cruz besuchen Sie eine Mangrovenlagune, die von Haien und Rochen als Kinderstube genutzt wird. Auf einer Wanderung entdecken Sie unzählige Landleguane.

22. Tag Charles Darwin-Station
An Ihrem zweiten Tag auf Santa Cruz besuchen wir die Schildkröten-Aufzuchtstation und lernen mehr über die Flora und Fauna des Hochlandes.

23. Tag Floreana
Floreana ist eine der grünsten Inseln auf Galápagos. Vor allem Flamingos können hier sehr schön beobachtet werden. Sie schnorcheln in einem der spektakulärsten Unterwasser-Krater auf Galápagos und besuchen das berühmte Post Office.

24. Tag Española
Hier finden Sie wunderschöne Strände, an denen sich Seelöwen tum­meln. Sie beobachten Meerechsen, Blaufusstölpel, Fregattvögel und Gabelschwanzmöwen. Das Markenzeichen dieser Insel sind die Galápagos-Albatrosse, die nur auf Española brüten.

25. und 26. Tag San Cristóbal, Rückreise in die Schweiz
Sie verlassen Galápagos und fliegen zurück nach Guayaquil. Am Abend Weiterflug über Amsterdam nach Zürich, wo Sie am 26. Tag ankommen.

Reisedetails

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer

– bei zwei Personen Fr. 10250.–
– bei vier Personen Fr. 9540.–
– bei sechs Personen Fr. 9150.–

inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 332.–.

Flugsaisonzuschlag
etwa Fr. 300.– während der folgenden Zeiträume:
19.06. – 20.08. / 15.12. – 31.12.

Vergünstigung:
Fr. 200.– pro Person bei allen Reisen von Januar bis Juni 2018.

Reisedauer

26 Tage

Reisedaten

frei wählbar

Beste Reisezeit: April bis November

Preis inklusive

Hinweise

Sonderangebot für Frühbucher: Upper Deck-Kabinen auf Galápagos

Auf der Yacht gibt es auf dem mittleren und oberen Deck Kabinen, die be­son­ders begehrt sind. Wenn Sie früh buchen, versuchen wir eine dieser Upper Deck-Kabinen, ohne Aufpreis, für Sie zu reservieren. Frühbuchen lohnt sich! 

Übernachtungen

Alle Übernachtungen in Hotels, in der schönen Urwald-Lodge, in einer Hacienda und auf der Yacht.

Sprache der Führer auf der Reise

Englisch sprechende Guides in Peru. Deutsch oder Englisch sprechende Führung in Ecuador. Auf Galápagos Englisch sprechender Darwin-Führer.

Karte