Peru für Aktive

0
Price
Price
7. Dezember 2022

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

1732

Frühbuchungsrabatt
Fr. 300.–

Wenn Sie bis 31. Dezember 2022 eine Gruppenreise mit Abflug ab 1.1.2023 buchen.

weitere Details zu den Rabatten  »

Newsletter - unverbindlich und gratis

    Reisekalender

    Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

    finden Sie hier »

    Kontakt

    Im Tierra del Fuego Nationalpark, Feuerland, Argentinien

    Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

    Intertreck AG
    Haselstrasse 15
    9014 St. Gallen, Schweiz
    Telefon Schweiz 071 278 64 64
    Telefon international +41 71 278 64 64
    info3@intertreck.com

    Reisegarantie

    23 Tage
    Zürich
    Zürich
    Max People : 16

    mit Wanderungen in der Cordillera Blanca, Salkantay-Trek nach Machu Picchu und Wanderung im legendären Colca Canyon
    … und mit viel Kultur

    Auf dieser Reise erleben Sie die Bergwelt, die landschaftliche Schönheit am Titicaca-See und die alten Kulturen Perus.

    • Einmalige Berglandschaften in der Cordillera Blanca
    • Auf den Spuren der Inkas: Salkantay-Trek und Machu Picchu
    • Titicaca-See, grösster Süsswassersee Südamerikas
    • Landschaftliche Schönheit im Colca Canyon, einem der tiefsten Canyons der Welt

    1. Tag Flug nach Lima
    Flug über Amsterdam (oder Paris) nach Lima. Übernachtung im Hotel.

    2. Tag Fahrt in die Cordillera Blanca
    Entlang trockener Küstenabschnitte führt uns die Fahrt hinauf ins Bergland bis nach Huaraz, das auf 3100 m liegt. Huaraz ist die Hauptstadt der Region Ancash und ist für viele Bergsteiger der Ausgangspunkt für Touren in die Cordillera Blanca. Wir verbringen einen ruhigen Akklimatisationsabend. Hotel.

    3. bis 6. Tag Wanderungen in der Cordillera Blanca
    Wir unternehmen Exkursionen und Wanderungen in der Cordillera Blanca. Die Wanderungen dauern pro Tag drei bis sechs Stunden.

    Am 3. Tag fahren wir zur Laguna Paron. Der See ist von spektakulären Gipfeln umgeben, wie z.B. dem Berg Piramide, 5885 m. Wir machen eine kurze Wanderung hinauf zu einem Aussichtspunkt. Hotel in Huaraz.

    Unser zweiter Tag im Huascaran-Nationalpark führt uns ins Llaca-Tal. Während rund zwei Stunden wandern wir entlang eines Flusses bis wir den Gletscher des Ranrapalca, 6162 m, erreichen. Die Grantitwände in diesem Tal sind beeindruckend. Zu Fuss geht es weiter bis zur Laguna Llaca auf 4474 m an. Rückfahrt nach Huaraz. Hotel.

    Am 5. Tag starten wir auf das zweitägige Trekking inmitten der einzigartigen Bergwelt der Cordillera Blanca. Die Wanderungen führen uns in die Nähe des höchsten Berges Perus, dem Huascaran, 6768 m. Eine Fahrt bringt uns vorbei an den türkisfarbenen Llanganuco-Seen bis zum Ausgangspunkt der Wanderung auf 3900 m. Wir wandern auf einem Pfad während rund vier Stunden hinauf zum Pisco Base Camp auf 4670 m. Übernachtung in der gemütlichen Berghütte in Mehrbett-zimmern (dies betrifft nur diese eine Nacht).

    Die Wanderung am nächsten Tag führt über einen felsigen Weg zur Laguna 69, die wunderschön in blau und türkis schimmert. Ein herrlicher Rastplatz! Wir wandern zurück zum Ausgangspunkt unseres Trekkings, wo bereits das Fahrzeug auf uns wartet. Fahrt nach Huaraz. Übernachtung im Hotel.

    7. Tag Fahrt nach Lima
    Wir verabschieden uns von der Cordillera Blanca und fahren zurück nach Lima, wo wir nachmittags ankommen.

    8. Tag Flug nach Cusco
    Wir fliegen von Lima nach Cusco und geniessen einen freien Nachmittag. Dabei erhalten wir einen ersten Eindruck von der ehemaligen Hauptstadt der Inkas. Übernachtung im Hotel in der Alstadt von Cusco.

    9. Tag Stadtbesichtigung Cusco
    Wir entdecken Cusco auf einer Stadtbesichtigung und besuchen einige der unzähligen Kulturstätten, wie zum Beispiel Saqsayhuamán. Cusco liegt in einem Hochtal auf etwa 3500 m. Hotel.

    10. bis 13. Tag Salkantay Trek
    Während dieser Tage wandern wir auf den Spuren der Inkas und erleben einmalige Landschaften. Bei gutem Wetter können wir den Gipfel des Berges Salkantay, 6264 m.

    Unser Trekking startet auf 3850 m. Wir werden mit dem Fahrzeug auf diese Höhe gebracht. Hier treffen wir unseren Guide und das Begleitteam. Das Gepäck wird von Pferden oder Maultieren getragen, Sie tragen nur den Tagesrucksack.

    Während fünf Stunden wandern wir zu einem Bergsee und weiter zu unserem Camp. Die Nacht verbringen wir im Zelt.

    Am 11. Tag folgt der anstrengendste Teil des Trekkings. Wir sind heute etwa acht Stunden zu Fuss unterwegs. Zuerst bringt uns ein Aufstieg auf 4600 m, dem höchsten Punkt unseres Trekkings. Anschliessend steigen wir hinab zum tiefblauen Salkantay-See. Nach weiteren drei Stunden Wanderzeit erreichen wir unser Camp auf 2920 m. Zelt.

    Am nächsten Tag wandern wir während rund fünf Stunden nach Collpabamba. Busfahrt nach Santa Teresa. Wir verbringen die Nacht auf dem Zeltplatz.

    Am 13. Tag Wanderung zu den Ruinen von Llactapata. Wir kommen vorbei an Kaffeeplantagen und geniessen die vielfältige Flora und Fauna. In Llactapata können wir einen ersten Blick auf Machu Picchu erhaschen. Abstieg und Wanderung nach Aguas Calientes. Hotel.

    14. Machu Picchu
    Heute folgt ein Höhepunkt unserer Reise, der Besuch der geheimnisvollen Ruinenstadt Machu Picchu. Hier werden wir mit unserem Führer eine Besichtigung zu Fuss unternehmen, um mehr über die Geschichte der Inkas zu erfahren. Am Nachmittag Zugfahrt nach Poroy und Transfer nach Cusco. Hotel.

    15. Tag Zugfahrt über den Altiplano
    Mit dem Zug über die legendäre Strecke auf dem Altiplano von Cusco über Juliaca und den 4300 m hohen Pass La Raya nach Puno. Hotelübernachtung.

    16. Tag Uros-Inseln
    Schifffahrt zu den schwimmenden Inseln der Uros, deren Bewohner uns ihre Lebensform mit und auf Schilf erklären.

    17. Tag Fahrt zum Colca Canyon
    Heute reisen wir von Puno nach Sibayo, das auf zirka 3900 m liegt. Am Nachmittag schauen wir uns in der Umgebung um. Nacht im Homestay.

    18. Tag Alpaca-Farm
    Am Morgen besuchen wir eine Alpaca-Farm auf über 4000 m. Wir sehen wie die Alpacas und Lamas versorgt werden. Nach dem Mittagessen fahren wir zur Dorfgemeinschaft von Yanque im Colca-Tal. Das Colca-Tal ist eine der grössten, terrassierten Regionen der Anden. Die Terrassenfelder mit Hirse, Kartoffeln und Mais werden überragt von den Gipfeln der Anden. Übernachtung in der Lodge.

    19. Tag Wanderung im Colca-Tal
    Früh am Morgen fahren wir zum Aussichtspunkt der Kondore. Hier können wir den majestätischen Flug dieser imposanten Greifvögel beobachten. Anschliessend unternehmen wir eine dreistündige Wanderung im Colca-Tal, oberhalb des Canyons, ohne in den Canyon abzusteigen. Über eine Brücke erreichen wir einen archäologischen Komplex, der erst von den Collaguas, dann von den Inkas und zum Schluss von den Spaniern besetzt war. Wir besuchen die warmen Quellen von Yanque und haben Gelegenheit, ein Bad zu nehmen. Übernachtung in der Lodge.

    20. Tag Chivay, Fahrt nach Arequipa
    Am Morgen besichtigen wir das kleine Städtchen Chivay und besuchen den Markt. Anschliessend bringt uns die Fahrt nach Arequipa. Auf dem Weg sehen wir Herden von Vicuñas, Flamingos und verschiedene Vogelarten. Ankunft in Arequipa, das auf 2300 m liegt, am Nachmittag. Übernachtung im Hotel.

    21. Tag Arequipa – die weisse Stadt des ewigen Frühlings
    Wir besichtigen die Stadt und den traditionellen Markt, mit Textilien und typischem Essen. Am Nachmittag Flug nach Lima. Übernachtung im Hotel.

    22. und 23. Tag Lima, Rückreise
    Wir besuchen das weltberühmte Larco-Museum und das historische Zentrum von Lima. Abendflug über Amsterdam nach Zürich. Ankunft am 23. Tag.

    Reisedetails

    Reisepreis

    ab Fr. 7550.–
    inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 378.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens 11 Personen.

    Reisedauer

    23 Tage

    Reisedaten

    2023  
    09.06.23 – 01.07.23 Fr. 7850.-
    01.09.23 – 23.09.23 Fr. 7550.-
    2024  
    07.06.24 – 29.06.24 Fr. 7850.-
    06.09.24 – 28.09.24 Fr. 7550.-

     

    Diese Reise können Sie auch als Individualreise an einem frei wählbaren Datum erleben. Bitte rufen Sie uns an.

    Preis inklusive

    Hinweise

    Anforderungen

    Wir erleben die einmalige Berglandschaft Perus mit ihrer vielfältigen Fauna und Flora. Wir wandern zwischen drei und acht Stunden an den Trekkingtagen in der Cordillera Blanca und auf dem Salkantay-Trek. Da wir uns in Höhenlagen von über 4000 m bewegen sind körperliche Fitness und Gesundheit sehr wichtig.

    Übernachtungen

    In Hotels und Lodges. Einmal im Homestay, auf dem Salkantay-Trekking dreimal im Zelt.

    Salkantay-Trek vom 10. bis 13. Tag

    Das grosse Gepäck wird von Pferden oder Maultieren transportiert. Sie selber tragen nur den Tagesrucksack.