Reise nach Sri Lanka – Natur und Kultur

15. Oktober 2018

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

595

Frühbuchungsrabatt Fr. 400.–

Auf allen Reisen in der Gruppe gewähren wir Fr. 400.– Rabatt, wenn Sie bis
31. Oktober 2018 eine Reise ab 1. Januar 2019 buchen.

Bis 91 Tage vor Abreise können Sie ohne Annullationsspesen zurücktreten, die Anzahlung wird Ihnen in diesem Fall voll zurückerstattet.

weitere Details zu den Rabatten  »

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Andrea Fuchs

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

Erinnerungen an ein Pardies auf Erden.
Es ist erstaunlich, dass Sri Lanka hauptsächlich als Tropen- und Badeinsel bekannt ist, obwohl diese Insel weit mehr zu bieten hat.

Auf Sri Lanka findet man neben traumhaft schönen Stränden weite Gegenden mit lichtem Urwald und Savannen, Teegärten und im Zentrum der Insel sogar ein grosses Gebirge. Auf kurzer Distanz können wir bei dieser Reise verschiedene Vegetationsstufen, eine reiche Tierwelt und vor allem auch eine Kulturvielfalt erleben, die ihresgleichen sucht.

Ziel unserer Reise ist es, die Insel wirklich kennenzulernen, in ihrer ganzen Reichhaltigkeit.

Reiseleitung 2019: Dieter Neuschäfer

Pionierreise – das werden Sie erleben

1. Tag Flug nach Sri Lanka
Flug Zürich – Dubai – Colombo.

2. Tag
Ankunft in Colombo. Fahrt nach Negombo und Zeit uns von der Flugreise zu erholen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag Anuradhapura
Mit einem für die Gruppe gecharterten Fahrzeug reisen wir heute nach Anuradhapura, im Zentrum der Insel. Unterwegs schauen wir uns in Yapahuwa die mittelalterliche Festung an und steigen auf der Palasttreppe zur alten Stupa auf dem markanten Felsen auf. Vom historischen Anuradhapura aus war vor mehreren Jahrtausenden das erste Reich aufgebaut worden. Von der ehemaligen Pracht dieser grossartigen Kultur gibt die riesenhafte Grösse des heutigen Ruinenfeldes einen Eindruck. Die Stadt war schon zu Beginn unserer Zeit eine Weltmetropole, mit Verbindungen nach Rom und China.  Anuradhapura ist bis heute ein wichtiges Zentrum für Sri Lankas Buddhisten geblieben. Übernachtung im Hotel.

4. Tag Wilpattu-Nationalpark
Am frühen Morgen machen wir eine Safari im Wilpattu-Nationalpark, dem grössten Nationalpark des Landes. Nachmittags Besuch der kulturellen Stätte Anuradhapura. Wir besuchen auch das etwa 10 km entfernte Mihintale, die Geburtsstätte des Buddhismus auf Sri Lanka. Übernachtung im Hotel.

5. Tag Wunderschöne Ostküste
Weiter geht unsere Reise an die Ostküste Sri Lankas, an den berühmten Nilaveli-Strand, einem der schönsten Strände Sri Lankas. Übernachtung im Hotel.

6. Tag Trincomalee
Besuch des Tempels Coneshwaram und der Stadt Trincomalee. Sie können heute auch ausruhen, baden oder schnorcheln.

7. Tag Weltkulturerbe Sigiriya
Fahrt zum Monolithen Sigiriya, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Unterwegs besuchen wir die Ausgrabungen eines buddhistischen Klosters an den Felsen der Ritigala Range. Nacht in der Lodge.

8. Tag Wanderung
Heute steigen wir auf den Felsmonolithen Sigiriya auf. Der Aufstieg dauert etwa eine Stunde. Auf diesem Fels liess sich König Kasyapa um 500 nach Christus eine Festung mit Burg bauen. Bis etwa ins 14. Jahrhundert wurde der Ort dann als buddhistisches Kloster genutzt. Heute sind nur noch die Grundmauern, das Schwimmbad und ein grosser Teil des Aufstiegs erhalten. Etwas Einmaliges sind die Fresken entlang des Aufstiegweges, die zum Teil noch in ihren ursprünglichen Farben erhalten geblieben sind. Lodge.

9. Tag Polonnaruwa
Wir reisen weiter nach Polonnaruwa. Nach der Zerstörung von Anuradhapura durch kriegerische Horden, wurde das strategisch günstig gelegene Polonnaruwa zur neuen Hauptstadt. Wir finden hier grandiose, in Fels gehauene Kolossalstatuen von Buddha. Die einander folgenden Herrscher schienen sich in der Prunkentfaltung als Symbol ihrer Macht überbieten zu wollen. Am berühmtesten ist das nach den Formen der Dagobas errichtete runde Reliquienhaus. Die Verschmelzung der Ruinen von Polonnaruwa mit dem Urwald gibt dem Ruinenfeld einen besonderen Reiz.

Aus dem Reisetagebuch von Dieter Neuschäfer

«Die linke, stehende Statue im Tempel Gal Vihara wird von den letzten Sonnenstrahlen des Tages erhellt. Die anderen Gefährten sind von einem Metalldach abgedeckt. Welches der vier Gesichter mehr Eindruck hinterlässt, ist schwer zu sagen. Ich entscheide mich für den rechten, liegenden Buddha, 14 m lang. Der Kopf ruht auf seinem (Stein-) Kissen, der rechte Unterarm von einer britischen Kugel verletzt. Viel mehr Ebenmässigkeit und Ruhe kann ein Gesicht nicht ausstrahlen.»

Am Nachmittag fahren wir zum Minneriya-Nationalpark, um Elefanten zu beobachten. Übernachtung in einem Bungalow Resort.

10. Tag Kandy mit Teegärten
Heute reisen wir weiter nach Kandy, das die letzte Hauptstadt des singhalesischen Königreiches war. Die Fahrt unterbrechen wir in Dambulla, wo wir die einzigartigen Höhlentempel mit den beeindruckenden Wandmalereien und Statuen besuchen. Übernachtung im Hotel.

11. Tag Tempel und Garten
Am frühen Morgen machen wir eine kurze Wanderung in den Teegärten der Hantana Mountain Range. Dann besuchen wir den wichtigen buddhistischen Tempel Sri Dalada Maligawa und den botanischen Garten. Übernachtung im Hotel.

12. Tag Nuwara Eliya
Wir reisen weiter nach Nuwara Eliya. Auf 1860 m gelegen hat Nuwara Eliya das ganze Jahr über ein verhältnismässig kühles Klima. Wir finden in der Stadt auch noch einige Häuser aus der Kolonialzeit. Unterwegs besuchen wir eine Teeplantage und lernen in der Teefabrik, wie die geernteten Teeblätter verarbeitet werden. Übernachtung im Hotel.

13. Tag Wanderung und Zugfahrt
Frühmorgens fahren wir eine Stunde zum Ausgangspunkt der Wanderung im Horton Plains-Nationalpark. Eine Rundwanderung von neun Kilometern führt uns zum Aussichtspunkt World’s End und zurück. Am frühen Nachmittag folgt ein weiterer Höhepunkt dieser Reise: Die zwei- bis etwa vierstündige Fahrt mit dem Zug nach Ella, 1040 m, führt durch Teeplantagen, durch Dörfer und Wälder. Es bieten sich einmalige Ausblicke. Übernachtung im Hotel.

14. Tag Ella’s Rock und kleiner Adam’s Peak
Mit einem frühen Start wandern wir von Ella aus in vier Stunden auf den Ella’s Rock, 1360 m, und zurück.

Aus dem Reisetagebuch von Dieter Neuschäfer

«Der Weg zum Ella’s Rock beginnt in der Nähe des Bahnhofs. Wir wandern auf einem Pfad parallel zu den Gleisen der Zugstrecke von Kandy, tauchen dann ab in hohes Bambusgras. Der Weg wird steiler, felsiger. Ganz oben ein herrlicher Rundblick auf Ella und den kleinen Adam’s Peak. Beim Rückweg müssen wir die Gleise verlassen: ein gemischter Güter- und Personenzug dampft uns entgegen, exklusive Bilder für das Fotoarchiv.»

Nach einer Pause geht es am Nachmittag in einer Stunde zu Fuss auf den kleinen Adam’s Peak, 1140 m. Übernachtung im Hotel.

15. Tag Yala-Nationalpark
Wir verlassen das Hochland von Sri Lanka und fahren in Richtung Küste in den Yala-Nationalpark. Unterwegs besuchen wir die Felsskulpturen-Gruppe in Budurgavala. Am Nachmittag geht es auf eine Safari-Fahrt in den Park. Mit etwas Glück sehen wir einen der hier gar nicht so seltenen Leoparden und können Elefanen, Bären und Hirsche beobachten. Übernachtung im Hotel.

16. Tag Safari-Fahrt
Am frühen Morgen machen wir eine weitere Safari-Fahrt im Park. Der Südküste entlang reisen wir dann an den wunderschönen Thangalle-Strand. Unterwegs besuchen wir den Tempelkomplex von Kataragama, einem wichtigen Wallfahrtsort Sri Lankas, der Gläubige aller Religionen anzieht. Resort.

17. Tag Strandleben
Wir geniessen einen Tag am Meer.

18. Tag Galle
Auf der Fahrt nach Galle besuchen wir den südlichsten Punkt Sri Lankas. Galle ist die wohl am besten erhaltene koloniale Festungsstadt in Asien. Wir machen einen Rundgang und übernachten im schönen Hotel in der Altstadt.

19. Tag Sinharaja Rain Forest
Ein Tagesausflug bringt uns in den Sinharaja Rain Forest. Auf einem Trail sind wir in diesem grössten zusammen-hängenden Waldgebiet Sri Lankas zu Fuss unterwegs. Mit etwas Glück können wir einige Vertreter der reichen Vogel-welt beobachten. 19 der 20 auf Sri Lanka endemisch vorkommenden Vogelarten sind im Sinharaja Rain Forest zu finden. Hotel in der Altstadt in Galle.

20. Tag Colombo
Mit einem Halt im berühmten Strandort Bentota fahren wir heute zurück nach Colombo. Am Nachmittag Stadtbesichtigung in Colombo. Wir besuchen das National Museum und erkunden die Gegend des Forts, mit einem Mix von kolonialen und modernen Gebäuden, zu Fuss. Übernachtung im Hotel in der Nähe des Flughafens.

21. Tag Rückreise
Flug mit Emirates Airlines via Dubai zurück in die Schweiz.

Reisedetails

Reisepreis

Fr. 5910.–
inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 455.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens
11 Personen.

Reisedauer

21 Tage

Reisedaten

07.09.19 – 27.09.19

Preis inklusive

Hinweise

Anforderungen / Fahrzeug

Wir wandern max. vier Stunden und haben ein Fahrzeug gewählt, bei dem jeder Gast einen Fensterplatz hat.

Übernachtungen

Alle Nächte in Hotels und Resorts.

Karte