Reise nach Südafrika und Mozambique – Safari und Traumstrände mit Schweizer Reiseleiter

13. September 2019

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

1982

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Blyde River Canyon, Südafrika

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Sabrina Bruggmann

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

1. Teil Südafrika: Abenteuer-Safaris und Wanderung

Auf Pirschfahrten und zu Fuss entdecken wir den Krüger-Nationalpark und den Pilanesberg-Nationalpark. Eine Tiervielfalt, die ihresgleichen sucht, erwartet uns! Auf einem leichten Trekking erkunden wir den fantastischen Blyde River Canyon und kommen aus dem Staunen kaum noch heraus.

2. Teil Mozambique: Schnorcheln im malerischen Bazaruto-Archipel. Einfache Kanutouren durch Traumlandschaften und zu versteckten Dörfern. Faszinierende Kultur.

Atemberaubende Küsten, bewegende Kolonialgeschichte, Kultur verknüpft mit Tanz und Musik, ein Archipel mit einer unglaublichen Unterwasserwelt und wunderschöne Fluss- und Seenlandschaften – diese und noch viele andere Schätze verstecken sich im noch sehr ursprünglichen Mozambique.

Unsere Reiseorganisatorin Sabrina Bruggmann hat Südafrika und Mozambique
im Mai 2018 besucht. Hier geht es zum Reisebericht …
Das werden Sie erleben

1. und 2. Tag Ankunft in Johannesburg
Abendflug mit Swiss von Zürich direkt nach Johannesburg, wo wir am Morgen des 2. Tages ankommen. Es folgt eine etwa dreistündige Fahrt in den Pilanesberg-Nationalpark. Unterwegs besuchen wir das Museum The Cradle of Humankind. Hier wird die Entwicklung der Menschheit vom Ursprung bis heute auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt. Übernachtung in einer Lodge mitten im Nationalpark.

3. und 4. Tag Pilanesberg-Nationalpark
An diesen beiden Tagen erkunden wir, begleitet von engagierten Guides, den eindrücklichen Pilanesberg-Nationalpark mit dem offenen Safari-Fahrzeug. Der Park liegt im Krater eines erloschenen Vulkans, der vor über einer Milliarde Jahren durch überfliessendes Magma geformt wurde. Die einzigartigen Landschaften und Steinformationen, die wir heute noch sehen, sind Überbleibsel dieses grossartigen Naturschauspiels. Der einzigartige Park beherbergt eine grosse Vielfalt an Tier- und Pflanzen-arten, die sonst nicht auf so kleinem Raum gefunden werden. Fast alle Tierarten des südlichen Afrikas können hier beobachtet werden; unter anderem die legendären Big Five, Flusspferde und mehr als 360 Vogelarten. Übernachtungen im fixen Zeltcamp.

5. und 6. Tag Wanderung im spektakulären Blyde River Canyon
Fahrt in östliche Richtung zum Blyde River Canyon. Am Nachmittag können wir auf einem ersten Spaziergang bereits die Aussicht in den spektakulären Canyon geniessen. Der Canyon ist 26 Kilometer lang und bis zu 800 Meter tief. An den felsigen, schattigen, wasserreichen und windgeschützten Flanken des Canyons wachsen Pflanzen, die man sonst in der Umgebung nicht antrifft. Am nächsten Tag unternehmen wir ein leichtes Trekking hinab in den Canyon, der zu den wohl schönsten unserer Erde gehört. Als Alternative kann auch eine kürzere Wanderung gemacht werden. Lodge am Rande des Canyons.

7. bis 10. Tag Krüger-Nationalpark und Besuch eines Swazi-Dorfes
Auf der Fahrt zum Krüger-Nationalpark passieren wir diverse Aussichtspunkte, wo wir den Canyon nochmals aus verschiedenen Blickwinkeln bestaunen können. Am Nachmittag erreichen wir unsere Lodge für die nächsten Tage. Die wunderschön gelegene Lodge wird sehr familiär geführt und die freundlichen Ranger vermitteln uns mit viel Hingabe ihr unglaublich breites Wissen. Während der nächsten Tage entdecken wir auf Pirschfahrten mit dem offenen Safari-Fahrzeug und zu Fuss auf einer Walking-Safari die reiche Tier- und Pflanzenwelt des Krügers, einem der schönsten Wildreservate Afrikas.

An einem Tag werden wir ein Dorf der Swazi-Volksgruppe besuchen. Wir erleben eine bewegende Gesangs- und Tanzvorstellung und werden durch das Dorf geführt. Die alten Dorfgesetze sind eindrücklich und für uns kaum fassbar.

Der Krüger-Nationalpark ist das grösste Naturschutzgebiet in Südafrika. Hier leben die berühmten Big Five – Elefant, Leopard, Nashorn, Büffel und Löwe! Und damit noch nicht genug: Über 500 Vogel-, 114 Reptilien-, etwa 50 Fisch- und über 30 Amphibienarten können im Park entdeckt werden. 330 Baumarten inklusive dem wohl berühmtesten Baum Afrikas, dem Baobab (Affenbrotbaum), wachsen hier.

Im Oktober, gegen Ende der Trockenzeit, versammeln sich die Tiere rund um die wenigen Wasserstellen. Ideale Bedingungen für Tierbeobachtungen erwarten uns! Übernachtungen in einem Chalet in der komfortablen Lodge.

11. und 12. Tag Reise nach Mozambique
Wir verabschieden uns vom schönen Südafrika und reisen weiter über die Grenze nach Maputo, der Hauptstadt von Mozambique. 1498 machte die portugiesische Seefahrerlegende Vasco da Gama Bekanntschaft mit dem Scheich Moussa Ben Mbiki. Von seinem Namen leitet sich der Name Mozambique ab. Die Diktatur unter Portugals Regie dauerte bis hinein ins 20. Jahrhundert. Noch heute ist die Amtssprache Portugiesisch. Es werden aber insgesamt über 40 Sprachen gesprochen. Am nächsten Tag erkunden wir die Metropole mit der interessanten Kolonialgeschichte, einem bunten Markt, eindrucksvollen Kolonialgebäuden und der historischen Festung der Portugiesen, dem Wahrzeichen der Stadt. Die lebhafte, kosmopolitische und interessante Stadt entführt seine Besucher in eine andere Welt. Hotelübernachtungen.

13. und 14. Tag Traumhafte Lodge am Nhambavale-See
Fahrt der Küste entlang zur Lodge, unserem Zuhause für die nächsten zwei Tage. Sie liegt direkt am Nhambavale-See. Von hier aus machen wir Kanufahrten auf dem See, besuchen kleine Dörfer und erhalten einen Einblick ins einfache Leben der Dorfbewohner und Fischer. Die nahegelegene Küste können wir auf Wunsch per Kanu oder auf unvergesslichen Schnorchelausflügen erkunden.

15. und 16. Tag Tofinho Beach
Fahrt der Küste entlang zu unserer Lodge am Meer. Bootstour während die Sonne untergeht. Hier können Flamingos und, mit etwas Glück, Delfine beobachtet werden. Am 16. Tag fahren wir zu unserer nächsten Lodge mit spektakulärer Lage an einem paradiesischen Strand.

17. Tag Kanufahrt und Dorfbesuch
Dorfbesuche, ein Ausflug per Kanu, eine gemütliche Fahrradtour, ein Schnorchelausflug oder einfach entspannen in der schönen Lodge: Sie haben die Wahl! Wir lassen den Tag mit einem Spaziergang am malerischen Strand oder einem Drink auf der Terrasse, mit Blick über den unendlich scheinenden Ozean, ausklingen. Lodge am Meer.

18. bis 20. Tag Bazaruto-Archipel
Fahrt nach Vilanculos. Die Schönheit des Bazaruto-Archipels raubt so manchem Besucher den Atem: Türkisblau schimmerndes und kristallklares Wasser, palmengesäumte Strände, unberührte Natur und die typisch portugiesischen Segelschiffe (Dhow), die lautlos über das Wasser gleiten – ein Ort der seinesgleichen sucht! Früh am Morgen und abends, wenn die Sonne langsam untergeht, kommen die Fischer vom Fischfang zurück. Am Strand herrscht eine freudige Stimmung, denn sie werden von ihren Frauen und Kindern bereits erwartet.
Auf Schnorchel-Safaris entdecken wir die intakte Unterwasserwelt mit blühenden Korallengärten, unzähligen bunten Fischen und Schildkröten. Natürlich darf eine Bootstour zu den vorgelagerten Trauminseln nicht fehlen. Picknick und Zeit zum Relaxen auf den Inseln. Eine halbtägige Kanutour auf versteckten Kanälen entführt uns in eine Welt mit Wasserlilien, Vögeln und bunten Fröschen. Auf Wunsch organisieren wir für Sie einen Kochkurs. Die Zutaten kaufen Sie zusammen mit der Köchin frisch auf dem Markt ein. Hotel am Meer.

21. und 22. Tag Rückreise
Flug über Johannesburg nach Zürich. Ankunft am Morgen des 22. Tages.

Reisedetails

Reisepreis

Fr. 8970.-
inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 535.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens 11 Personen.

Reisedauer

22 Tage

Reisedaten

2019 27.09.19 – 18.10.19
2020
25.09.20 – 16.10.20

Diese Reise können Sie auch als Individualreise an einem frei wählbaren Datum erleben. Bitte rufen Sie uns an.

Preis inklusive

Hinweise

Anforderungen

Die Anforderungen sind nicht hoch. Einzige Ausnahme: Trekking von drei bis fünf Stunden im Blyde River Canyon am 6. Tag. Als Alternative können im Canyon auch leichtere Wanderungen oder Spaziergänge gemacht werden. Wir unternehmen immer wieder interessante Exkursionen auf dem Wasser, per Kanu und per Boot. Auf Wunsch gemütliche Fahrradtour am 17. Tag.

Übernachtungen

In Hotels, fixen Zeltcamps, Lodges und Resorts – nie im Zelt.

Unsere Reiseorganisatorin Sabrina Bruggmann hat Südafrika und Mozambique
im Mai 2018 besucht. Hier geht es zum Reisebericht …
Karte