Indien – Reise nach Gujarat und Maharashtra

0
Price
Price
2. Juli 2020

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

669

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Andrea Fuchs

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

20 Tage
Max People : 16
Lebendige Volksbräuche – Natur – alte Kulturen – Festivals

Gujarat – ein Geheimtipp und ein unentdecktes Juwel – hat eine vielfältige Topografie, sie reicht vom Grün der dichten Wälder, über wüstenartige Landschaften bis zum Weiss der Salzfelder. Gujarat ist Schmelztiegel einer Vielfalt von Kulturen, Volksstämmen und einer wechselvollen Geschichte.

Die Feste in Gujarat erlauben uns, Traditionen, Schmuck, Trachten und die tiefe Religiosität zu erleben. Wir begegnen Menschen in traditionellen Kostümen, sehen die aussergewöhnlichen Arbeiten der Silberschmiede und können eindrückliche Tanz- und Musikvorführungen besuchen.

Zu Beginn der Reise besuchen wir Maharashtra. Der Bundesstaat lockt mit Sehenswürdigkeiten, die ihresgleichen suchen: uralte buddhistische Höhlentempel, wundersame Hindu-Tempel und trutzige Festungen.

Das werden Sie erleben

1. Tag
Flug von Zürich nach Mumbai.

2. Tag Historisches Aurangabad
Weiterflug nach Aurangabad. Die historische Stadt ist während der Mogul-Zeit im 17. Jahrhundert entstanden. Hotel.

3. Tag Ajanta – Weltkulturerbe
Auf unserem Besuch entdecken wir die Pracht und Fülle der monumentalen, buddhistischen Wandmalereien. Hotel.

4. Tag Ellora
Berühmt ist der Kailasa-Tempel, der grösste aus einem Fels gehauene Bau der Welt. Übernachtung im Hotel.

5. Tag Nashik, Wein-Hauptstadt
Nashik ist ein historisch wichtiger Pilgerort am Fluss Godavari, sie liegt im wichtigsten Weinanbaugebiet Indiens. Wir besuchen ein Weingut. Hotel.

6. und 7. Tag Dang Darbar Festival
Es ist eine seltene Gelegenheit, Stammesgemeinschaften wie Konkanis, Bhils, Warlis und Gamits in traditioneller Kleidung zu sehen und die spektakulären Tanzvorführungen erleben zu können.

8. bis 13. Tag Bhagoria-Fest, Rumadiya Tribal Fair und Kavant Festival
Über Vadodara reisen wir weiter. Das Bhagoria-Fest ist in ein Treffen der Nomadenstämme und es findet in der Woche vor Holi, dem indischen Frühjahrsfest, statt. Der Kern der Rumadiya Tribal Fair ist das Zusammentreffen von Tausenden von Rathwa-Stammes-angehörigen. Am Kavant Festival treffen sich die Rathwas, um zu singen und zu tanzen, zu diskutieren, Ehen anzubahnen und Tauschhandel zu tätigen. Trotz der Anpassungen an die moderne Zeit pflegen sie ihre Rituale und sind stolz auf ihre Kultur. Am 13. Tag Fahrt nach Ahmedabad. Übernachtungen im Hotel.

14. Tag Ahmedabad
Ein Spaziergang in Ahmedabad bringt uns die Hindu-, Jain- und islamische Architektur näher. Besuch des Adalaj-Stufenbrunnens. Hotelübernachtung.

15. Tag Little Rann of Kutch
Fahrt nach Nordwesten in die wüstenartige Ebene Little Rann of Kutch, die jährlich zur Regenzeit überschwemmt und dann zu einem unzugänglichen Salzsumpf-Gebiet wird. Am Nachmittag Jeep-Safari zum Wildesel-Schutzgebiet. Übernachtung im Hotel.

16. und 17. Tag Wüste und Grasland
Fahrt in die Wüstenregion im Westen Gujarats. In der Trockenzeit bestimmt der von einem Salzschimmer und tiefen Rissen geprägte Boden das Landschaftsbild. Hotel.

18. Tag White Rann of Kutch
Fahrt an den Rand des Salzwüsten-Gebietes des Great Rann of Kutch. Dorfbesuch. Sonnenuntergang über der riesigen, schneeweissen Fläche. Hotel.

19. und 20. Tag Rückreise
Rückfahrt nach Bhuj, Flug nach Mumbai und weiter nach Zürich.

Reisedetails

Reisepreis

Fr. 6290.–
inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 500.–. Der Preis bezieht sich auf eine Person, Basis Doppelzimmer, bei einer Gruppengrösse von mindestens 11 Personen.

Reisedauer

20 Tage

Reisedaten

2021
18.03.21 – 06.04.21

 

Preis inklusive

Hinweise

Übernachtungen

An den Wandertagen sind wir ein bis drei Stunden zu Fuss unterwegs.

Anforderungen

Wir übernachten in Mittelklassehotels, Resorts, in Heritage-Hotels und zweimal in einem einfachen Gasthaus – nie im Zelt.

Karte