Myanmar individuelle Reise – Mrauk-U und Kyaing Tong

8. November 2018

Anfragen und Reservieren

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

229

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum

finden Sie hier »

Kontakt

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Intertreck, Sabrina Bruggmann

Intertreck AG
Haselstrasse 15
9014 St. Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64
Telefon international +41 71 278 64 64
info3@intertreck.com

Reisegarantie

Grosse Abenteuerreise mit mehreren Schifffahrten auf Flüssen und auf dem Inle-See. Wanderungen zu Volksstämmen im Hochland. Besuch von Pagoden und legendären Tempeln in Bagan und Mandalay.
  • Übernachtungen in ausgesucht schönen Hotels, zum Beispiel in einem Pfahlbau-Hotel im Inle-See. Keine Übernachtungen im Zelt.
  • Mehrere eindrückliche Schifffahrten: Auf dem grossen Kaladan-Fluss im Westen Myanmars, auf dem Inle-See und auf dem Ayeyarwady-Fluss von Bagan nach Mandalay.
  • in Höhepunkt der Reise sind die Wanderungen im Shan-Staat, dem Stammesgebiet vieler Volksstämme, die noch sehr ursprünglich leben.
  • Eine Reise, bei der Sie nicht nur Tempel besichtigen, sondern immer wieder Wanderungen, Kutschen- und Bootsfahrten unternehmen.

Bootsfahrten

  • auf dem Kaladan-Fluss nach Mrauk-U
  • auf dem Inle-See
  • von Bagan nach Mandalay, mit zwei Übernachtungen auf dem Boot
  • von Mandalay nach Mingun
Beispiel einer Individualreise

1. Tag  Flug nach Yangon
Flug von Zürich über Singapore nach Yangon (Rangoon) mit Singapore Airlines.

2. Tag Yangon mit Shwedagon-Pagode
Ankunft in Yangon. Am Nachmittag Besuch der Shwedagon-Pagode mit der goldenen Stupa und Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten. Übernachtung im Hotel.

3. Tag Stadtbesichtigung in Yangon
Sie schlendern dem Yangon-Fluss entlang. Anschliessend besuchen Sie einige Pagoden und entdecken Chinatown und Indiatown sowie verschiedene Märkte. Übernachtung im Hotel.

4. Tag Yangon – Sittwe
Am Mittag Flug Yangon – Sittwe. Sie fahren in die Stadt und schauen sich um. Später besuchen Sie einen Markt und geniessen beim Nachtessen die einmalige Atmosphäre in der Innenstadt von Sittwe. Übernachtung im Hotel.

Mrauk-U, Zentrum des ehemaligen Königreichs

5. Tag Flussfahrt auf dem Kaladan-Fluss nach Mrauk-U
Start zur hochinteressanten Flussfahrt landeinwärts auf dem Kaladan-Fluss von Sittwe nach Mrauk-U. Unterwegs sehen Sie malerische Pagoden auf Hügeln, Dörfer, viele Fischer und einfache, manchmal fantasievoll beladene Transportboote. Man fühlt sich um Jahrhunderte zurückversetzt.Die Fahrt dauert vier bis sieben Stunden, je nach Wasserstand. Übernachtung im Hotel.

6. bis 8. Tag Mrauk-U
Mrauk-U ist die Hauptstadt des Rakine- und des Dhannavati-Königreichs. Die Gegend gehörte im 15. Jahrhundert zu den reichsten Ländern überhaupt. Viele der archaischen Tempel und Zeitzeugen von damals, wie zum Beispiel die Stadt Wethali, stehen noch.
Sie besichtigen einen Markt, berühmte Pagoden, ein Museum und unternehmen leichte Wanderungen zwischen den alten Tempeln ein wenig ausserhalb von Mrauk-U. Tagesausflug in ein Chin-Dorf. Die älteren Angehörigen dieses Stammes sind bekannt für ihre tätowierten Gesichter. Sie erkunden die Umgebung des Bergdorfes zu Fuss. Am nächsten Tag unternehmen Sie eine etwa fünfstündige Wanderung durch verschiedene Dörfer. Übernachtungen im Hotel.

9. Tag Sittwe – Yangon
Auf dem Kaladan-Fluss fahren Sie mit dem Boot zurück nach Sittwe am Meer. Einst war Sittwe ein grosser Handelshafen. Besuch des Museums, in dem viele Bilder, Buddha-Statuen und Silbermünzen des versunkenen Königreichs ausgestellt sind. Am Nachmittag Flug von Sittwe nach Yangon. Übernachtung im Hotel.

10. und 11. Tag Kyaing Tong
Flug von Yangon nach Kyaing Tong, der Haupstadt des bergigen Shan-Staates. Eine Fahrt durch Kyaing Tong bringt Sie zum Lake Tong im Zentrum der Stadt. Am nächsten Tag besuchen Sie Dörfer zu Füssen der hohen Berge. Die Stammesleute haben ihren Ursprung in Yünnan im südlichen China. Heute findet man ihre Dörfer im Shan-Gebiet in Myanmar, in Laos und Thailand. Während der Wanderung sehen Sie, wie die Landwirte Trockenreis, Mais, Knoblauch, Chili und verschiedene Gemüse anpflanzen. Sie begegnen Handwerkern und schauen bei der Produktion des traditionellen Shan-Reisweins zu. In jedem Dorf herrscht ein anderer Glaube: Buddhismus, Animismus oder Christentum. Übernachtungen im Hotel.

Kalaw im malerischen Hochland

12. Tag Kyaing Tong – Kalaw
Am Morgen besuchen Sie einen Markt und geniessen die Atmosphäre. Fahrt zum Flughafen und Flug nach Heho. Fahrt nach Kalaw, das zur Kolonialzeit eine britische Hillstation war. Übernachtung im Hotel.

13. Tag Kalaw
Nach einer kurzen Fahrt starten Sie unsere Wanderung. Sie spazieren leicht bergauf, vorbei an Wäldern und bebauten Feldern. Viele ethnische Gruppen, wie die Bergstämme der Myin Ma Ti, Pa O und Danu, sind in dieser Bergwelt zuhause. Sie besuchen Dörfer und lernen den Lebensstil der Menschen hier kennen. Übernachtung im Hotel.

Inle-See per Boot und zu Fuss

14. bis 16. Tag Inle-See
Spaziergang durch Kalaw und Fahrt zum Inle-See. Besuch der Phaungdawoo-Pagode mit den fünf Buddhas, die im Laufe der Zeit mit so vielen Goldplättchen bedeckt wurden, dass man heute nur noch Goldklumpen sieht. In den nächsten Tagen übernachten Sie in einem Hotel auf Pfählen über dem Wasser des malerischen Sees. Die «Beinruderer», die vielen Pfahlbau-Dörfer und die schwimmenden Gärten steigern den einzigartigen Eindruck dieser Landschaft.
Sie fahren mit dem Boot in den kaum besuchten Süden des Inle-Sees. Hier entdecken Sie viele Handwerksbetriebe und werden einige davon besichtigen. Dabei lernen Sie den traditionellen und sehr einfachen Lebensstil der Einwohner kennen. Am letzten Tag unternehmen Sie ein leichtes Kulturtrekking von zwei bis drei Stunden durch verschiedene Dörfer. Übernachtungen im Hotel im Inle-See.

17. Tag Inle-See – Bagan
Am Morgen geniessen Sie eine landschaftlich sehr schöne Bootsfahrt zum westlichen Ende des Inle-Sees. Fahrt nach Heho und Flug nach Bagan. Übernachtung im Hotel.

Die Tempel von Bagan

18. und 19. Tag Bagan
Sie besichtigen einen lokalen Markt, die Shwezigon-Pagode, den Kyansittha-Höhlentempel und den Ananda-Tempel. Am 19. Tag erkunden Sie das Dorf Myinkaba mit dem Velo oder per Pferdekutsche. Sie besuchen eine Lackfabrik und weitere sehenswerte Tempel. Den Sonnenuntergang geniessen Sie jeweils bei einem der Monumente. Übernachtungen im Hotel.

Flussfahrt nach Mandalay

20. und 21. Tag Mit komfortablem Schiff auf dem Ayeyarwady-Fluss
Sie fahren mit einem komfortablen Schiff von Bagan in Richtung Mandalay. Unterwegs machen Sie einen Halt in einem Dorf, welches für seine Töpferei-Arbeiten bekannt ist und besuchen Sagaing. Sie essen und schlafen auf dem Schiff. Übernachtungen in einer Zweier-Kabine mit privater Dusche/Toilette.

22. und 23. Tag Kulturzentrum Mandalay
Am Morgen des 22. Tages Ankunft in Mandalay. Sie besichtigen das Kloster Mahagandayon sowie die 150 Jahre alte U-Bein Brücke. Am Nachmittag Besichtigungen von Klöstern und Pagoden. Am 23. Tag Ausflug mit dem Boot nach Mingun und Ava. Zu Fuss und per Pferdekutsche entdecken Sie die alte Stadt und besuchen Handwerker. Übernachtungen im Hotel.

24. Tag Mandalay – Yangon
Flug Mandalay – Yangon. Übernachtung im Hotel.

25. und 26. Tag Rückreise in die Schweiz
Zeit zur freien Verfügung in Yangon. Am Nachmittag Flug von Yangon über Singapore nach Zürich mit Singapore Airlines. Ankunft in Zürich am 26. Tag.

Reisedetails

Reisepreis

auf Anfrage

Reisedauer

26 Tage

Reisedaten

Reisedatum frei wählbar

Preis inklusive

Leistungen auf Anfrage

Hinweise

Anforderungen

Sie wandern an einigen Tagen zwei bis fünf Stunden.

Übernachtungen

Keine Übernachtungen im Zelt, sondern immer in Hotels. Zwei Nächte in Zweier-Kabinen auf dem Schiff, mit privater Dusche und Toilette.

Karte